Steven Degelmann bleibt Spielertrainer beim TuS

+
Steven Degelmann hat seinen Vertrag beim TuS Wiescherhöfen um ein Jahr verlängert.

HAMM - Der Tabellenplatz ist Empfehlung genug: Als Klassenprimus war Fußball-Bezirksligist TuS Wiescherhöfen in die Winterpause gegangen, Spielertrainer Steven Degelmann hat seit seinem Amtsantritt im Sommer an der Wielandstraße ein Spitzenteam geformt.

Und so verwundert es nicht, dass er auch in der kommenden Spielzeit als Coach beim TuS fungieren wird, dass der Vertrag verlängert wurde. „Da gab’s für uns überhaupt nichts zu überlegen“, sagt der Vorsitzende Manfred Roland. „Es läuft einfach super. Steven macht ein tolles Training, die Jungs sind mit ihm total zufrieden.“

Und die Klubführung auch. Roland hatte zwar durchaus vor der Saison die Hoffnung gehabt, dass Degelmann die Wiescherhöfener unter den Top fünf der Bezirksliga führen würde, „aber ich hatte schon gedacht, dass es etwas schwerer wird“. Aus dem derzeitigen Tabellenplatz leitet er indes keine neuen Ansprüche ab. „Wir sind ja auch nicht angetreten, um aufzusteigen. Und die Rückrunde wird schwer genug“, betont der Vorsitzende, für den Degelmann als Spieler und als Coach „sehr wertvoll“ ist. Für Degelmann stellte sich die Frage ebenfalls nicht, ob er beim TuS bleiben wird oder nicht. „Ich bin glücklich, dass mir der Verein die Chance gibt, in das Trainergeschäft weiter reinzuschnuppern“, erklärt der 31-Jährige. „Ich habe die volle Rückendeckung vom Vorstand, wir haben Erfolg – klar, dass ich da unbedingt weitermachen will.“ Auch ein Großteil der Spieler hat bereits die Zusage für die kommende Saison gegeben – für Degelmann ein weiterer Grund, in Wiescherhöfen in sein zweites Jahr zu gehen. „Das war mir sehr wichtig“, betont er. Weniger wichtig ist ihm, in welcher Liga er in der kommenden Spielzeit die Geschicke leiten wird. Natürlich will er das Team auf dem Weg in die Landesliga nicht bremsen, stellt jedoch er klar: „In der Bezirksliga ist es aufgrund des lokalen Bezugs sehr angenehm zu spielen.“ - fh/–pad–

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare