Wiescherhöfen feiert 4:2-Sieg gegen Ostinghausen

+
Die Wiescherhöfener siegten nach langer Durststrecke am Sonntag mit 4:2 gegen Ostinghausen.

HAMM - Der TuS Wiescherhöfen ist mit einem 4:2 (2:1)-Erfolg über die Sportfreunde Ostinghausen zurück in die Erfolgsspur gekehrt und hält weiterhin den Kontakt zur Spitzengruppe der Fußball-Bezirksliga.

Ein wenig dezimiert war der Wiescherhöfener Kader nach den Ausfällen von Spielertrainer Steven Degelmann (gesperrt) sowie den verletzten Stefan Degelmann und Marcel Piesch. „Wir hatten nur zehn Feldspieler aus unserem Kader zur Verfügung“, erklärte Steven Degelmann. Vor 150 Zuschauern gerieten die Gastgeber bereits früh durch eine Standardsituation in Rückstand. Nach einer Ecke kam Achim Gärtner ungehindert zum Kopfball und brachte den Tabellenvierzehnten in Führung. Die Grün-Weißen übernahmen danach das Kommando. Ebenfalls nach einer Ecke gelang Wiescherhöfen der mittlerweile verdiente Ausgleich. Auf Vorlage von Dominik Degelmann war David Wündisch mit dem Kopf zur Stelle (28.). Der TuS ließ den Ball nun sicher durch die eigenen Reihen laufen und kam zu weiteren Möglichkeiten, doch erst kurz vor der Pause gelang die Führung. Nach einer sehenswerten Kombination von Julian Rohlmann und Dominik Degelmann war es schließlich Eduard Lorengel, der das Leder aus 16 Metern ins Tor beförderte (45.).

Das Glück des Tüchtigen war nach dem Wechsel nicht gerade auf Seiten der Sportfreunde, die gleich dreimal an Pfosten und Latte scheiterten. Aber die Wiescherhöfener fanden über den Kampf zurück in die Partie und erhöhten auf 3:1 (74.) durch Rohlmann. Thorsten Heinze beförderte das Leder in der 80. Minute unglücklich ins eigene Netz. Ostinghausen setzte in der Schlussphase alles auf eine Karte, doch die sich bietenden Räume nutzte Erkan Baslarli nach einem Konter zum 4:2 (83.). - St

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare