Rhynern II mit Punkt gegen Soest zufrieden

+
Die Soester jubeln nach dem Führungstreffer.

SOEST - Ein 1:1 (0:1)-Unentschieden beim Tabellen-13. der Fußball-Bezirksliga (7) ist nicht unbedingt das, was sich eine Spitzenmannschaft vor der Begegnung erträumt.

Doch bei Berücksichtigung des Spielverlaufs der Begegnung von Westfalia Rhynern II beim SV Westfalia Soest war Gästetrainer Thomas Schneider durchaus zufrieden mit dem Punkt. „Beide Seiten können zufrieden sein“, sagte Schneider. „Denn die Soester Führung war nicht ganz unverdient, und wir waren danach das bessere Team, haben aber den Ausgleich erst spät erzielt.“

Den besseren Start in die Partie erwischten die Gastgeber, die eine größere Zielstrebigkeit an den Tag legten und schon nach 15 Minuten belohnt wurden, als Jan Schäfer per Distanzschuss zum 1:0 erfolgreich war. „Am Anfang haben wir uns von Soester Aggressivität beeindrucken lassen, und das Tor war ein Sonntagsschuss“, sagte Schneider. „Aber wir haben eine gute Reaktion gezeigt.“

Den Sieg für die Gastgeber hatte in der Schlussphase aber zunächst die Westfalia auf dem Fuß, doch Bünyamin Tas scheiterte an Rhynerns Keeper Maximilian Eul, nachdem er bei einem der wenigen gute Soester Angriffe in der zweizen Halbzeit von Ardian Nrecaj freigespielt worden war (83.). Wenig später der Ausgleich: Der eingewechselte Georgios Gkikas zirkelte einen Freistoß vor das Soester Tor, und Andrej Lorengel köpfte zum Endstand in die Maschen (87.).

Direkt danach wäre fast sogar noch der Siegtreffer für Rhynern gefallen, als Mergim Deljiu auf Jan Kleine passte, der aber einen Tick zu lange mit der Weitergabe auf Marius Michler wartete, so dass ein Verteidiger noch den Fuß dazwischen bekam. - güna

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare