Souveräner 3:0-Sieg für Rhynern II

BAD WESTERNKOTTEN - Mit Hilfe einiger Spieler aus dem Oberliga-Kader hat die U 23 des SV Westfalia Rhynern die letzte, kleine Aufstiegshoffnung des SuS Bad Westernkotten zunichte gemacht. Die Gäste setzten sich klar mit 3:0 (1:0) durch.

„Wir haben richtig gut Fußball gespielt. Der Sieg war auch in der Höhe verdient. Teams, die gegen uns Fußball spielen und nicht nur kämpfen, liegen uns“, sagte Rhynerns Trainer Thomas Schneider.

Gerrit Kaiser beendete mit seinem abgefälschten Schuss zum 0:1 (10.) das anfängliche Abtasten. Die Gäste kontrollierten das Spiel, allerdings fehlte es ihnen an der letzten Zielstrebigkeit in der Offensive. Dennoch boten sich den Rhyneranern zwei sehr gute Chancen, noch vor der Pause zu erhöhen, doch sowohl Dimitrij Seludko (25.) als auch Mahmut Yavuzaslan (40.) waren frei vor dem Tor zu hektisch. Die souveräne Defensive ließ im ersten Durchgang nur eine Tormöglichkeit der Gastgeber zu (15.). „Wir haben in den gesamten 90 Minuten in der Abwehr sehr gut gestanden“, lobte Schneider.

In der zweiten Halbzeit schalteten die Rhyneraner in der Offensive schneller um. Die Konsequenz war das 0:2, das Seludko nach schöner Vorarbeit von Kevin Messner und Patrick Leclaire erzielte (57.). Nur sechs Minuten später war es abermals Seludko, der nach einem Flügellauf von Yavuzaslan zum 0:3 abstaubte (63.) – die Partie war damit entschieden. Dennis Idczak (75.) und Moritz Köhler (84.) vergaben weitere Chancen; auf der Gegenseite war Bad Westernkotten nur bei einem Freistoß (80.) gefährlich. - sst

Rubriklistenbild: © Foto: Reiner Mroß

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare