Rhynern II siegt 1:0 gegen Lippstadt II

LIPPSTADT - Mit dem hoch verdienten 1:0-Erfolg bei der Lippstädter Reserve zog die Mannschaft vom Papenloh mit dem Spitzenreiter SuS Bad Westernkotten, der 2:2 bei der Warendorfer SU spielte, nach Punkten gleich.

Gästetrainer Thomas Schneider war nach dem Schlusspfiff mit der Leistung, vor allem in der zweiten Halbzeit, zufrieden, bemängelte lediglich, dass seine Mannschaft bei klarsten Chancen nicht schon frühzeitig die Weichen auf Sieg gestellt hatte. „Wir hatten bereits in der ersten Hälfte vier gute Möglichkeiten, in Führung zu gehen“, meinte der Coach, dessen Ansprache nach dem Seitenwechsel Wirkung zeigte.

„Im zweiten Durchgang haben wir das Tempo erhöht und uns im Spiel nach vorn entschlossener präsentiert“, meinte Schneider. Ein sehr gelungener Spielzug über Georgius Gkikas und Matteo Fichera führte zum 1:0 durch Jan Kleine, der frei zum Abschluss kam. Auf der Gegenseite stand Rhynerns Defensive sehr kompakt, ließ in der gesamten Begegnung lediglich zwei gute Einschussmöglichkeiten für die Lippstädter Reserve zu.

„Wir hatten allein nach der Pause noch acht gute Möglichkeiten, die leider nicht genutzt wurden“, ärgerte sich Coach Schneider lediglich über die wenig effiziente Chancenverwertung seiner Mannschaft, deren Sieg aber nie in Gefahr geriet. - P. Sch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare