Ideenlose Westfalia Rhynern II unterliegt Sassenberg 1:2

+
Die Westfalia unterlag Sassenberg mit 1:2.

Hamm - Durch eine ideenlose und nur selten ansehbare Vorstellung kassierte der SV Westfalia Rhynern II eine unnötige 1:2 (0:1)-Niederlage gegen den VfL Sassenberg.

Zwei Fehler der Mannschaft von Trainer Thomas Schneider verursachten die Gegentreffer, sodass Jonas Michlers Anschlusstreffer in der zweiten Halbzeit nur noch der Ergebniskorrektur diente. Durch die Heimniederlage blieb das Team aus dem Hammer Süden ohne Pflichtspielsieg im Jahr 2016. ,,Zwar waren wir in allen Teilen der Mannschaft engagierter als noch in der Woche zuvor. Dennoch kann man mit so wenig Ideen und gleichzeitig vielen Abspielfehlern im Aufbau gerade gegen so einen tief stehenden Gegner nicht punkten”, war Schneider nach der erneuten Niederlage seiner Truppe bedient.

Noch vor der Partie hatte der Rhyneraner Coach gehofft, dass die verlorene Auftaktpartie des Jahres in Liesborn ein ,,Schuss vor den Bug zur richtigen Zeit sein” gewesen war. Doch da hatte er sich geirrt. Mit einer Änderung zur Vorwoche von einer Vierer- auf eine Dreierkette in der Abwehr ging Rhynerns U 23 mit deutlichem Angriffspressing gegen den Ball und mit viel Engagement in die Partie. Durch frühe Balleroberungen wollte das Team versuchen, gerade über die Flügel zu Torchancen zu gelangen. Dies klappte allerdings nur selten. Dimitri Seludko setzte einen Schuss weit über das Tor (20.) – das war zunächst alles. in Halbzeit eins.

Zudem schlichen sich immer mehr Abspielfehler in den Aufbau der Rhyneraner ein. Ein Ballverlust leitete auch das 0:1 ein. Sebastian Justus kam frei vor Westfalia-Torwart Nils Offermann zum Schuss (23.).

Durch den Gegentreffer kehrte noch größere Unsicherheit bei den Gastgebern ein, und die Sassenberg Defensive hatte nur wenig Mühe, die Offensivbemühungen Rhynerns zu unterbinden.

In der zweiten Halbzeit war spürbar, dass die Halbzeitansprache Schneiders seine Spieler wach gerüttelt hatte und diese mit mehr Tempo und Zielstrebigkeit nach vorne agierten. Die größten Torchancen boten sich, nachdem zuerst Messner (56.) und anschließend Lorengel (61.) zwei gefährliche Freistöße von Jakob aus dem Halbfeld nur knapp verpassten. Trotz bemühter Angriffsversuche und einer starken Parade des Gästetorwarts nach einem Schussversuch von Seludko (74.) gelang der Ausgleichstreffer nicht. Sassenberg konterte geschickt und diesen in der 81. Minute durch Artur Sperle zum 2:0.

Anschließend erzielte Jonas Michler nach einer Flanke von Jakob per Kopfball das 1:2 aus Sicht der Gastgeber (85.) Zu einem weiteren Treffer kam die Mannschaft in den letzten Minuten nicht mehr. - sj

Rhynern II: Offermann – Mantel (46. Gkikas), Köhler, Ebel (81. Scholtysik) – Lorengel, M. Michler, J. Michler, Lorengel, Messner, Husaren (71. Schakulat) – Seludko, Jakob

Tore: 0:1 Justus (23.), 0:2 Sperre (81.), 1:2 J. Michler (85.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare