Herringen verliert 1:3 gegen Westernkotten

BAD WESTERNKOTTEN - Für den SVF Herringen wird die Luft im Kampf um den Klassenerhalt immer dünner. Während die direkten Konkurrenten aus Ostinghausen, Bockum-Hövel und Lohauserholz wichtige „Dreier“ einfuhren, kassierte die Mannschaft von Trainer Ralph Oberdiek beim Tabellendritten SuS Bad Westernkotten eine unglückliche 3:1 (1:0)-Niederlage.

Der Abstand zum rettenden Ufer beträgt für die Herringer schon vier Punkte. Deshalb steht der SVF am Sonntag im Heimspiel gegen den Konkurrenten aus Ostinghausen unter Druck.

„Die Mannschaft hat wieder einmal sehr viel investiert, doch fehlt uns in den entscheidenden Momenten einfach das Quäntchen Glück. Zudem werfen uns individuelle Fehler immer wieder zurück“, ärgerte sich Oberdiek nach dem Schlusspfiff über das aus seiner Sicht unbefriedigende Ergebnis. „Wir hätten hier etwas mitnehmen können.“ Zwar ging der SuS Bad Westernkotten nach 35 Minuten durch Daniel Janetzky mit 1:0 in Führung, doch ansonsten standen die Gäste in der Abwehr sehr kompakt, ließen wenig zu.

Nach der Pause gingen die Herringer mehr Risiko ein. Modibo Doumbia und Youness Rissane hatten den Ausgleich auf dem Fuß, doch dann führte ein böser Abwehrschnitzer zum 2:0 (65.) für die Platzherren durch Lukas Paschedag. Die Herringer gaben aber nicht auf und kamen durch Philip Grzesch (71.) zum verdienten Anschlusstreffer. Danach warf der SVF alles nach vorn, wurde aber trotz weiterer guter Möglichkeiten nicht mit dem Ausgleich belohnt. Vielmehr kassierten die Gäste noch den Treffer zum 3:1-Endstand (89.) durch Robin Gierth.

„Wir brauchen jetzt dringend ein Erfolgserlebnis und Punkte“, hofft Trainer Oberdiek darauf, dass bei der Mannschaft am kommenden Sonntag vor eigenem Publikum gegen Ostinghausen der Knoten platzt. „Das müssen wir uns jetzt unter der Woche im Training auch erarbeiten.“ - P. Sch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare