Herringen rutscht auf den letzten Tabellenplatz

WESTÖNNEN - Die Lage wird für den SVF Herringen immer bedrohlicher. Nach der 1:3 (0:1)-Pleite bei RW Westönnen ist das Team von Coach Reiner Fiebig auf den letzten Platz in der Tabelle der Fußball-Bezirksliga abgerutscht.

„Das ist einfach nur enttäuschend“, sagte der Coach. Denn er hatte bei seinem Team spielerisch – auch dank Rückkehrer Nico Schiller und Marvin Krause – eine Steigerung erkannt. „Aber davon können wir uns nichts kaufen, wenn wir hinten ständig so dumme Tore kassieren. In der Defensive sind wir derzeit nicht konkurrenzfähig.“

Die erste Chance hatte Steffen Eschmann für den Gastgeber, er schoss aber zu schwach. Auf der Gegenseite musste Andreas Rupp einen Schuss von Thomas Wilczek parieren. Nachdem ein Fehler von Arndt-Christian Schneider nicht von Schiller bestraft worden war, fiel auf der Gegenseite das erste Tor. Christopher Clarysse spielte den Ball von der Torauslinie in den Strafraum, Nicolas Schüngel schob zum 1:0 für RW ein (42.).

In der zweiten Halbzeit häuften sich die Chancen für die Rot-Weißen. Jan-Niclas Bettenbrock mit einem Kopfball und Eschmann, der bei einem Konter nur den Pfosten traf, hätten für das 2:0 sorgen können. In der 67. Minute gelang dem SVF der Anschluss: Nach einer Schiller-Ecke köpfte David Oles zum Ausgleich ein (67.). Aber nur wenige Minuten später lag der Gastgeber wieder vorne. Wieder war Eschmann in den Strafraum eingedrungen, diesmal landete sein Schuss zum 2:1 im kurzen Eck (71.). Tom Scheele hatte das 3:1 auf dem Fuß, scheiterte aber am Keeper. Auf der anderen Seite verhinderte Rupp bei einem Weitschuss den Ausgleich. Stattdessen traf bei den Hausherren Scheele nach Clarysse-Hereingabe (85.). - ru/WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare