TSC Hamm verliert 0:3 gegen Westönnen

WESTÖNNEN - Glatt mit 0:3 (0:1) verlor der TSC Hamm das Auswärtsspiel der Fußball-Bezirksliga bei Aufsteiger RW Westönnen.

Die Gastgeber erwiesen sich dabei als Meister der Standard-Situationen. So zirkelte Steffen Eschmann in der 22. Minute die Kugel nach Foul an Tom Scheele um die Mauer herum zum 1:0 in die Maschen der Hammer. Mitte der zweiten Halbzeit brachte er einen Freistoß aus 30 Metern vor das TSC-Tor, wo Youngster Jan-Niclas Bettenbrock unbedrängt hochstieg und zum 2:0 einköpfte.

Zwischendurch überließen die Hausherren den Gästen freigiebig das Mittelfeld. Das ersatzgeschwächte RWW-Team dosierte auf diese Art und Weise seine Laufleistung, riskierte allerdings auch ein Gegentor. Aber der TSC nutzte beste Chancen nicht, vergaben doch Akyüz, Uysal und Marankoz freistehend.

Da waren die Soester doch weitaus effektiver, setzten in der Schlussphase sogar noch einen drauf. Bettenbrock hatte schon vor dem 2:0 ins Schwarze getroffen, was aber wegen vermeintlicher Abseitsstellung nicht gegeben worden war. Zwei Minuten vor Schluss ließ er sich freistehend die Chancen zum 3:0 jedoch nicht entgehen. - dw

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare