Hölzken gewinnt 3:2 gegen Westfalia Soest

SOEST - Eigentlich war es eine Szene zum Haareausraufen. Doch Klaus Borschel, scheidender Trainer des Bezirksligisten SV Westfalia Soest, nahm es recht gelassen, dass Dustin Wypyszewski in der Nachspielzeit einen Elfmeter verschossen und damit den möglichen 3:3-Ausgleich vergeben hatte.

„Lohauserholz hatte die Punkte nötig, bei uns war der Druck doch ein wenig raus“, so der SVW-Coach nach den abwechslungsreichen 90 Minuten, die mit einem 3:2-Sieg für die Hammer endeten. „Hölzkens“ Trainer Michael Scheffler lobte natürlich besonders Schlussmann Thomas Goeke, der nicht nur den „Elfer“ hielt, sondern auch zuvor einige Paraden zeigte. „Unser Rezept ist hier voll aufgegangen. Wir wollten Soest spielen lassen, und selbst die Tore machen“, analysierte Scheffler. Die Ardeykicker ließen sich so in der ersten halben Stunde auskontern. Immer wieder suchten die Gäste den schnellen Felix Hennig, der binnen sieben Minuten für ein 0:2 sorgte. Hoffnung keimte im Soester Lager auf, als Wypyszewski nach Foul an Diasonama kurz darauf das Anschlusstor markierte.

Nach der Pause setzte es für den SVW die kalte Dusche durch ein weiteres Kontertor. Doch erneut zeigte sich Leben in der Elf vom Ardey, als Eschmann einen quer gelegten Freistoß von Tas in die Maschen zirkelte. Wenig später verpasste die Westfalia nur um Haaresbreite den Ausgleich. Zunächst fischte der Gästekeeper einen Tas-Freistoß aus dem Winkel, als Kapitän Chen Hennig gegen einen Kopfball von Brenk auf der Linie klärte. - dw

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare