Chance verpasst: Bockum-Hövel verliert 0:3 gegen Westernkotten

ERWITTE - Aus der Überraschung wurde nichts: Die SG Bockum-Hövel unterlag am Sonntag im Stadion „Am Zehnthof“ gegen den SuS Bad Westerkotten mit 0:3 (0:2) und untermauerte damit die These von SG-Trainer Markus Matzelle, der vor der Partie behauptet hatte, dass Bad Westernkotten in dieser Saison zu den Meisterschaftsfavoriten gehört.

Allerdings war es eine Niederlage, die nach Ansicht von seinem Trainerpartner Stefan Küritz nicht hätte sein müssen, denn: „So blöd sich das anhört, aber wir hatten jederzeit einen guten Zugriff aufs Spiel.“

Die Bockum-Höveler hatten die Auswärtsfahrt allerdings auch extrem ersatzgeschwächt angetreten. Das Trainergespann Markus Matzelle und Stefan Küritz musste auf Dominik Orlowski, Julian Menzel (beide gesperrt), Daniel Wieland, Markus Löwen, Dustin Ihl (alle verletzt) sowie Marcel Gründler (private Verpflichtungen) verzichten. Die Gastgeber waren in der 15. Minute nach einer Ecke durch ein Kopfball-Tor von Christopher Köthemann in Führung gegangen. Ein kapitaler Fehler im Spielaufbau der SG leitete in der 39. Minute das zweite Tor für den SuS durch Alfred Buchmüller ein. Der dritte Treffer gelang den Gastgebern schließlich in der 78. Minute, als die Bockum-Höveler noch einmal alles nach vorne warf. Philipp Grafe glückte nach einem Konter aus stark abseitsverdächtiger Position das 3:0. „Wir hatten mehr Spielanteile und viele Torchancen, diese aber leider nicht genutzt“, bilanzierte Küritz nach dem Schlusspfiff. Zu allem Überfluss verletzte sich Nils Klenner offenbar schwer: Der Bockum-Höveler wurde zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht, nachdem er sich das Knie verdreht hatte: Verdacht auf Kreuzbandriss. - gre

Rubriklistenbild: © Reiner Mroß

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare