1. wa.de
  2. Sport
  3. Hamm

FLVW legt Zahlen vor: So viele Spiele sind durch die 3G-plus-Regel ausgefallen

Erstellt:

Von: Benedikt Ophaus

Kommentare

Abgesagt: Regelmäßig fielen zuletzt Spiele aus.
Abgesagt: Regelmäßig fielen zuletzt Spiele aus. © Henrik Wiemer/Digitalbild

Die vergangenen beiden Spieltage waren für die Amateurfußballer im Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) von der besonderen Sorte.

Hamm - Wie von der Coronaschutzverordnung des Landes NRW vorgegeben, durften von der Kreisliga D bis zur Oberliga nur noch Spieler die Platzanlage betreten, die geimpft oder genesen sind oder einen maximal 48 Stunden alten und negativen PCR-Test vorweisen konnten.

Die 3G-Plus-Regelung hatte für einige Mannschaften gravierende Folgen. Viele Kader waren aufgrund einiger ungeimpfter Spieler und der hohen Kosten für PCR-Tests plötzlich ausgedünnt. Manche gar so sehr, dass Spiele abgesagt werden mussten und für den jeweiligen Kontrahenten gewertet wurden.

Jedes fünfte Spiel ist abgesagt worden

Der FLVW hat am Dienstag eine Statistik vorgelegt, nach der an den beiden zurückliegenden Wochenenden jeweils rund 80 Prozent aller angesetzten Senioren-Spiele durchgeführt wurden. Heißt: Jedes fünfte Spiel ist abgesagt worden. Am Wochenende 27./28. November waren es 296 von 1470 Partien (20,14 Prozent), die nicht angepfiffen wurden, am 4./5. Dezember 251 von 1261 Begegnungen (19,9 Prozent). Zusatz des Verbandes: Diese Zahlen beinhalten nicht nur coronabedingte, sondern „auch vereinzelt witterungsbedingte Absagen“, so der FLVW.

Die vom Land kurzfristig eingeführte 2G-Ausnahme für Schülerinnen und Schüler im Alter von 16 und 17 Jahren hat unterdessen keine Auswirkungen auf den bereits pausierenden Spielbetrieb der A- und B-Junioren sowie der B-Juniorinnen. Diese Jahrgänge bleiben in der vorgezogenen Winterpause, obwohl die Ungeimpften dieser Altersklassen bis zum 16. Januar 2022 genau wie bis zu 15-Jährige aufgrund regelmäßiger Tests in den Schulen immunisierten Personen gleichgestellt wurden und somit keinen PCR-Nachweis benötigen, um aktiv am Trainings- und Spielbetrieb teilzunehmen.

Pflichtspiele sind nach Absprache möglich für A- und B-Junioren

A- und B-Junioren- sowie B-Juniorinnen-Teams haben allerdings die Möglichkeit, unter 3G-plus-Bedingungen zu Testspielen anzutreten oder aber auch Pflichtpartien auszutragen, sofern sich beide Vereine damit einverstanden zeigen.

Auch interessant

Kommentare