"Fichte" Friedrich verlängert Torwart-Vertrag

+
Publikumsliebling beim ASV: Torsten "Fichte" Friedrich.

HAMM - Torsten Friedrich hat seinen Torwart-Vertrag beim ASV Hamm verlängert und wird dem Zweitligisten damit auch in der kommenden Spielzeit 2012/2013 erhalten bleiben - egal ob in der ersten oder zweiten Handball-Bundesliga.

Schon seit langem haben die Fans des Handball-Zweitligisten ihren „Fichte“, der seit 2008 unter Vertrag steht, in ihr Herz geschlossen. Nicht nur, dass er im Meisterjahr 2010 für den ASV Hamm entscheidende Bälle in der 2. Bundesliga Nord festhielt. Auch in vielen anderen Bereichen leistet der gebürtige Merseburger den Westfalen wertvolle Dienste.

So hat Friedrich als Fanbeauftrager einen guten Draht zu den Anhängern des Vereins und ist direkter Ansprechpartner für die beiden Fanklubs. Viel wichtiger noch dürfte aber seine Arbeit im Jugendbereich sein. So fungierte er zuletzt bei der HSG Ahlen-Hamm beziehungsweise dem Handball-Leistungszentrum Ahlen-Hamm als Jugendkoordinator und trainierte dort die B-Jugend in der Ober- und Bezirksliga. Bereits seit einigen Jahren leitete er Handball-AGs an verschiedenen Schulen, eine Arbeit die jetzt in einem offiziellen Kooperationsvertrag zwischen Verein, Verband, Schule und Stadt mündete. Im vergangenen Jahr absolvierte er erfolgreich die Prüfung zum A-Trainer.

Aber nicht die genannten Fähigkeiten außerhalb des Spielfelds, sondern die nach wie vor guten und sehr konstanten Leistungen im Gehäuse des Bundesligisten dürften die Verantwortlichen in erster Linie dazu bewogen haben, den Vertrag mit ihm zu verlängern. So unterzeichnete Torsten Friedrich, der erst vor wenigen Tagen seinen 41. Geburtstag feierte, eine Vertragsverlängerung für die Saison 2012/13, egal ob 1. oder 2. Bundesliga.

„Wir freuen uns sehr, dass wir die Zusammenarbeit fortsetzen. Fichte war in den vergangenen Jahren sportlich immer da, wenn wir ihn gebraucht haben. Er bildet mit Tomas Mrkva ein tolles Gespann und hat das auch schon mit Martin Ziemer. Darüber hinaus ist er ein Vorbild für die Jugend, dank seiner fachlichen Qualitäten wird er dort in Zukunft eine ebenfalls wichtige Rolle für uns spielen“, erklärte ASV-Manager Kay Rothenpieler.

Denn neben seiner Torwartrolle wird Publikumsliebling Torsten Friedrich künftig verstärkt Aufgaben in der Jugendförderung der Westfalen wahrnehmen. „Ich freue mich riesig, dass ich weiter an diesem Projekt mitarbeiten kann. Einerseits fühle ich mich für die Spielerrolle noch fit genug, andererseits macht mir gerade die Arbeit im Jugendbereich ungeheuren Spaß. Und da haben wir hier vor Ort noch riesige Potenziale“, freut sich der 41-Jährige auf die Zukunft. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare