Fußball

Entscheidung über Restart bei den Amateuren erst im neuen Jahr

Wann  und wie die heimischen Fußballer wieder um Punkte kämpfen werden, wird erst zu Beginn des neuen Jahres entschieden.
+
Wann und wie die heimischen Fußballer wieder um Punkte kämpfen werden, wird erst zu Beginn des neuen Jahres entschieden.

Der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen will erst zu Beginn des kommenden Jahres entscheiden, wie und wann es bei den Amateuren weiter geht.

Kamen-Methler – Manfred Schnieders, Vizepräsident Amateurfußball im Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW), hat in einem Interview mit dem Online-Portal Fupa.net betont, dass es in diesem Jahr keine Entscheidungen mehr zu einem Wiederbeginn des Trainingsbetriebs, des Re-Starts der Pflichtspiele und der weiteren Durchführung der Saison 2020/21 geben wird. „Wenn ich mir die Entwicklung der Corona-Zahlen und die Reaktionen der Politik anschaue, ist doch klar, dass nichts sicher ist und dass Beschlüsse von vor einer Woche ganz schnell revidiert oder überarbeitet werden können”, sagt Schnieders.

Einzelne Nachholspiele in der Woche

Erstes Ziel zu Jahresbeginn sei es, den Trainingsbetrieb wieder zu ermöglichen. Sollte die Politik ihr Okay für einen vorsichtigen Wiedereinstieg geben, soll dies wahrscheinlich kontaktlos sein – so wie schon im vergangenen Frühjahr. Wenn dann irgendwann auch der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden kann, sollen zuerst die Partien ausgetragen werden, die im Herbst abgesagt wurden oder ausgefallen waren. „Der erste komplett abgesagte Spieltag im Herbst ist der erste Spieltag beim Re-Start. Einzelne Partien müssen individuell unter der Woche nachgeholt werden”, betont Schnieders. In der Oberliga wäre dies der zwölfte Spieltag, in allen anderen überkreislichen Ligen der neunte.

Keine Playoff-Spiele

Zudem soll die Saison so beendet werden, wie es im Sommer beschlossen worden ist. Dies bedeutet zum Beispiel, dass es weder einen vorzeitigen Abbruch noch Playoff-Spiele geben wird. Denn laut Schnieders soll es unbedingt vermieden werden, dass der Fußball dann während der Playoffs durch einen erneuten Lockdown getroffen wird und diese Runde dann auch nicht beendet werden kann.

Dies bedeutet, dass es drei Möglichkeiten der Wertung geben wird: Wertung nach Hinrunde (50 Prozent), Wertung nach der kompletten Saison (100 Prozent) oder Wertung nach der Quotienregelung bei Absolvierung von mehr als 50 und weniger als 100 Prozent der Spiele.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare