Nächster Doppelspieltag

Vier Duelle in sieben Tagen: Eisbären-Coach von Spielansetzung entsetzt

+
Wieder auf dem Eis: Stürmer Kevin Thau (links).

Vier Duelle innerhalb von nur einer Woche: Das Leben eines Eishockey-Regionalligisten könnte durchaus bequemer sein. Besonders, weil die Hammer Eisbären beim Tabellenführer gefordert sind.

Hamm – Beim Blick auf die Aufgaben am Wochenende wird die Laune von Eisbären-Trainer Ralf Hoja nicht gerade euphorisch. „Ich weiß nicht, wer sich diesen Terminplan ausgedacht hat“, betont der Coach. 

Am Freitagabend tritt der Hammer Eishockey-Regionalligist um 20 Uhr beim EHC Neuwied an, am Sonntag folgt um 19.30 Uhr das Gastspiel bei der EG Diez-Limburg. Somit stehen für die Eisbären am Wochenende innerhalb von nur drei Tagen nicht nur die beiden weitesten Fahrten in der vierthöchsten Liga an. Die Hammer treffen dabei auch noch auf die beiden vermeintlich stärksten Kontrahenten. 

Diez-Limburg unangefochten an der Spitze

„Das wird für uns ein echter Härtetest“, meint Hoja, hatten die Eisbären doch bereits am vergangenen Dienstag mit dem Herforder EV im NRW-Pokal-Halbfinale einen dicken Brocken aus dem Weg räumen mussten. Doch die weiße Fahne will der Coach keineswegs hissen. „Ich will immer gewinnen. Wir rechnen uns in beiden Spielen etwas aus“, beteuert Hoja, der zuletzt bei seiner Mannschaft einen deutlichen Aufwärtstrend registrierte. 

Diez-Limburg ist mit 36 Punkten derzeit der überragende Tabellenführer. Dahinter belegen die Neuwieder Bären fast schon abgeschlagen mit 22 Zählern Rang zwei. 18 Punkte haben die Eisbären auf ihrem Konto. Wenn sie vorn noch angreifen wollen, dann würden sich Erfolge am Wochenende besonders positiv auswirken. 

Eisbären-Coach Hoja freut sich auf Rückkehrer

Neuwied haben die Hammer in dieser Saison schon einmal geschlagen. Diez-Limburg hat vor zwei Wochen die erste Saisonniederlage in Dinslaken kassiert. „Diez ergeht es jetzt so wie uns in der vergangenen Saison. Je länger die Runde dauert, umso enger werden die Spiele“, meint Coach Hoja, der am Wochenende auch wieder auf Kevin Thau zurückgreifen kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare