Eishockey

Mit Balla-Tipps die Punkte einfahren

Gianluca Balla freut sich auf die Rückkehr nach Leipzig.
+
Gianluca Balla freut sich auf die Rückkehr nach Leipzig.

Spiele im Zwei-Tage-Rhythmus kosten Kraft. Doch die Eisbären wollen mit Tipps von Gianluca Balla die Punkte in Leipzig einfahren, der heiß auf die Partie an alter Wirkungsstätte ist.

Hamm – Ralf Hoja, Trainer der Hammer Eisbären, hat es derzeit nicht leicht. Im Zwei-Tage-Rhythmus bestreitet der Aufsteiger die Punktspiele in der Eishockey-Oberliga Nord. Zeit, um während der Übungseinheiten Dinge einzustudieren und an der Taktik zu feilen, bleibt da nicht. „Es ist schon einiges, was der Mannschaft derzeit zugemutet wird, zumal viele ja auch noch einer beruflichen Tätigkeit nachgehen. Das kostet alles Kraft“, meint der Coach. Am Mittwoch sind die Hammer schon wieder gefordert, treten um 20 Uhr bei den IceFighter Leipzig an. Sechs Stunden Hinfahrt, dann auf das Eis, anschließend sechs Stunden im Bus zuück – da würde es sicherlich gut für die Stimmung sein, wenn die Eisbären aus Sachsen etwas Zählbares mitnehmen würden.

Leipziger Restart nach Corona-Pause

Vielleicht ist es ein kleiner Vorteil für den Tabellenletzten, dass er derzeit im Rhythmus ist, wenn es auch zuletzt gegen den Herner EV zwei deutliche Niederlagen gab. Die Leipziger bestreiten nach einem Corona-Fall in ihrer Mannschaft wieder ihr erstes Pflichtspiel. „Wenn man auf die Tabelle schaut, dann ist diese Partie für beide Teams schon ein bisschen richtungweisend“, betont Hoja. Der muss in dieser Begegnung auf die angeschlagenen Dustin Demuth, Samuel Dotter und Tim Dreschmann verzichten, die auch h am Neujahrstag (20 Uhr) im Heimspiel gegen die Hamburg Crocodiles fehlen werden. Gleiches gilt für Michel Maaßen, der sich in Herne eine schwere Schulterverletzung zugezogen hatte, die genaue Diagnose wegen der ausstehenden MRT-Untersuchung aber noch nicht vorliegt.

Die vielen individuellen Fehler abstellen

„In erster Linie geht es darum, weniger Fehler zu machen. Gegen Herne haben wir uns die Eier wieder selbst ins Nest gelegt“, ärgert sich Hoja über die individuellen Nachlässigkeiten, die es abzustellen gilt. Besonders ehrgeizig wird in Leipzig Hamms Neuzugang Gianluca Balla auflaufen. Der trug noch in der vergangenen Saison das Trikot der IceFighter, wird seinem Coch vielleicht den einen oder anderen Tipp geben können, wo die Sachsen verwundbar sind. „Natürlich werde ich vor dem Spiel mit Gianluca über den Gegner sprechen“, bestätigt Hoja. „Dennoch müssen wir uns in erster Linie auf uns konzentrieren, defensiv kompakt stehen und wenig Fehler machen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare