Eishockey

Eisbären wieder mit Orendorz

Die Hammer Eisbären können wieder mit Stürmer Kevin Orendorz planen.
+
Die Hammer Eisbären können wieder mit Stürmer Kevin Orendorz planen.

Nach dreiwöchiger Zwangspause hat sich der ehemalige DEL-Profi Kevin Orendorz zurückgemeldet und wird zum Heimspiel gegen die Black Dragons Erfurt wieder auflaufen.

Hamm – Drei Tage nach der deutlichen 2:8-Heimniederlage gegen den alten Rivalen Herforder EV brennen die Hammer Eisbären auf Wiedergutmachung. Am Freitagabend (20 Uhr) empfängt der Eishockey-Oberliga-Aufsteiger die Black Dragons aus Erfurt in Werries. Vor einer Woche setzten sich die Hammer etwas überraschend mit 2:1 bei den Erfurtern durch. „Unser Schlussmann Sebastian May hatte dort einen überragenden Tag erwischt und unser Tor förmlich vernagelt“, hofft Eisbären-Trainer Ralf Hoja darauf, dass der Mannschaft gegen die Black Dragons nicht so viele Defensivfehler unterlaufen wie am Dienstag gegen Herford.

Immer noch Freude am Eishockey

Dass sein Team angesichts der zahlreichen Spiele unter der Woche kräftemäßig praktisch auf dem Zahnfleisch geht, ist durchaus verständlich, zumal viele Hammer Akteure im Gegensatz zu den Konkurrenten auch noch einem Beruf nachgehen. „Die Jungs haben aber immer noch Lust, die Freude am Eishockey keineswegs verloren. In kämpferischer Hinsicht kann ich ihnen ohnehin keinen Vorwurf machen“, spricht der Coach von einer guten Mentalität des abgeschlagenen Tabellenletzten.

Wahl zwischen Svarc und Valdix

Am Wochenende kann Hoja gegen Erfurt und am Sonntag (17 Uhr) bei den Hannover Indians auch wieder auf Kevin Orendorz zurückgreifen, der sich gesund zurückgemeldet hat. „Nach der dreiwöchigen Pause können wir von ihm natürlich keine Wunderding erwarten“, meint der Trainer, dem bis auf die Langzeitverletzten vermutlich alle Akteure zur Verfügung stehen werden. Auch der Schwede Andreas Valdix kann nach seinen Rückenproblemen wieder auflaufen, doch darf Hoja nur zwei Kontingentspieler einsetzen. Michal Spacek ist in der Abwehr unverzichtbar. So muss sich Hoja im Angriff zwischen Milan Svarc, der sich zuletzt formverbessert zeigte, und Valdix entscheiden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare