Eisbären verlieren auch in der Pokalrunde gegen Ratingen

RATINGEN - In der Vorrunde der Oberliga West hatten die Hammer Eisbären alle vier Spiele gegen die Ratinger Ice Aliens verloren. Und auch in der Pokalrunde änderte sich an dieser Statistik nichts. Das Team von Trainer Daniel Galonska unterlag deutlich mit 1:7 (1:1, 0:5, 0:1).

Die Eisbären waren in Ratingen erstmals mit Neuzugang Nikita Mandrik aufgelaufen. Der kanadische Stürmer besetzt ab sofort die zweite Kontingentstelle neben Nemanja Vucurevic. Mandrik spielte zuletzt für die Denville Dashers in der nordamerikanischen Profiliga FHL. Davor gab er jeweils kurze Gaststpiele in Kasach-stan und Finnland. Der 23-Jährige stammt aus Toronto.

Das 1:0 durch Maurice Musga (6.) hatte der Hammer Niklas Clusen in Überzahl noch mit dem 1:1 beantwortet (15.). Im zweiten Durchgang aber beherrschten die Ratinger die Partie und waren vor allem in Überzahl eine Klasse für sich. Koskinen (21., 30.), Schumacher (36.), Behlau (37.) und Moch (38.) brachten die Gastgeber mit 6:1 in Führung.

Im Schlussabschnitt nahmen die Ice Aliens dann etwas den Fuß vom Gaspedal, ehe Wilson eine Minute vor der Schlusssirene für den 7:1-Endstand sorgte (59.). - jk

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare