Eisbären verlängern mit Jonas Hoppe und holen Torhüter-Talent

Jonas Hoppe (vorne, Nummer fünf) verteidigt auch in der kommenden Saison für die  Hammer Eisbären.
+
Jonas Hoppe (vorne, Nummer fünf) verteidigt auch in der kommenden Saison für die Hammer Eisbären.

Die Hammer Eisbären haben sich auch für die Saison 2021/2022 in der Eishockey-Oberliga Nord die Dienste von Verteidiger Jonas Hoppe gesichert.

Hamm – Zudem wechselt mit Max Licht ein talentierter Nachwuchs-Goalie vom VER Selb in das Team des neuen Trainers Jeff Job. Der gerade 18-Jährige, Sohn des ehemaligen Eisbären-Geschäftsführers Thorsten Licht, wird als Nummer drei das Torhüter-Trio der Eisbären komplettieren. Für Selb hatte er in der DNL 3 und für die U20 auf dem Eis gestanden.

„Auch bei uns ist er noch für den Nachwuchs spielberechtigt, bekommt Eiszeit in der U20 und trainiert mit dem Oberliga-Team mit. Mal sehen, wie weit es reichen wird“, sagt Eisbären-Manager Jan Koch, und weiter: „Wir haben es im Vorfeld schon oft gesagt, Jeff freut sich auf junge, hungrige Spieler und möchte junge Talente fördern. Wir sind sehr gespannt wie sich die jungen Spieler wie Max bei uns entwickeln und wer weiß, vielleicht kommt er in dieser Saison schon zu seinen ersten Einsätzen im Oberligateam.“

Trotz seiner gerade 18 Jahre hat Max Licht, der in Unna wohnt, zwei Jahre Auslanderfahrung gesammelt. In England hat er von 2018 bis 2020 Schule und Eishockey miteinander verbunden, spielte dabei für die Okanagan Hockey Academy in Swindon, zwischen Oxford und Bristol gelegen.

Jonas Hoppe stammt aus dem eigenen Nachwuchs und steht bereits seit 2017 auch der ersten Mannschaft zur Verfügung. Der 22-jährige Verteidiger verfügt auch in kritischen Situationen über eine gewisse Abgeklärtheit. „Neuer Trainer, neue Impulse. Wir hoffen, dass sich Jonas unter Jeff Job noch weiter entwickeln und den nächsten Schritt machen kann“, sagt der Manager. „Wir freuen uns sehr, dass wir neben Kevin Trapp auch mit Jonas Hoppe einen Spieler, der aus der eigenen Nachwuchsabteilung stammt, mit in den Oberligakader aufnehmen können.“

Damit haben die Eisbären ihren Kader fast komplett. Jan Koch: „Zwei Stürmer fehlen uns noch.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare