Eisbären feiern 8:2-Erfolg bei Frankfurts 1b

FRANKFURT -  Die Hammer Eisbären haben ihren zweiten Oberliga-Sieg geholt – und wie: Das Team von Trainer Daniel Galonska setzte sich am Freitagabend mit 8:2 (1:0, 6:1, 1:1) bei den Frankfurter Löwen 1b durch und schob sich auf den sechsten Platz vor.

Vom ersten Bully an waren die Gäste das dominierende Team. In Zahlen drückte sich das zunächst nicht aus. Sebastian Licau (2.) markierte früh das 0:1, doch in der Folge vergaben die Hammer ihre Chancen. Das änderte sich im zweiten Abschnitt. Zwar glich Martin Juricek zunächst aus (21.), doch dann trafen die Gäste nach Belieben: Dino Gombar (21.), Dustin Demuth (27.), Karl Jasik (28, Nemanja Vucurevic (32., 36.) und Igor Furda erhöhten auf 7:2 für die Eisbären. Im Schlussdrittel trafen Furda (48.) und Frankfurts Christian Wehner (54.). Wermutstropfen: Demuth musste wegen einer Knieverletzung vom Eis. - sst

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare