Effektiver TSC Hamm siegt 4:2 bei Westfalia Soest

Soest - Als ausgesprochen effektiv erwies sich der TSC Hamm bei Westfalia Soest. Der Gast machte aus vier Torchancen vier Treffer und gewann am Ende nicht unverdient mit 4:2 (2:1).

Die Soester übernahmen vom Anpfiff an die Initiative, störten früh, bauten Druck auf. Schon nach zwei Minuten scheiterte Maxi Brenk mit einem Fernschuss an TSC-Torwart Tas, und wenig später strich ein Freistoß von Geisthövel am Tor vorbei. Der TSC machte es besser. Gleich beim ersten Angriff traf Torjäger Abdullah Sahin zum 0:1 (6.). Nur fünf Minuten später erhöhte der gleiche Spieler auf 0:2, nahm damit den Soestern den Wind aus den Segeln. Es dauerte rund 20 Minuten, in denen das Spiel an Intensität verlor, bis die Gastgeber ihren Rhythmus wiederfanden und Druck aufbauten. Belohnt wurde das Team in der 42. Minute: Maik Bußmann traf zum 1:2.

Mit Schwung kam Soest aus der Pause. Gleich bei der ersten Chance hatte Lukas Brenk den Ausgleich auf dem Fuß. Doch scheiterte er aus rund neun Metern an Tas. Im Gegenzug gab es die kalte Dusche. Resch verschätzte sich bei starkem Wind, traf den Ball nicht. So hatte Kocaalan freie Bahn und nutzte dies zum 1:3. Die Soester Antwort folgte schnell. Im Anschluss an einen Freistoß drosch Eckhard Geisthövel den Ball unhaltbar zum 2:3 ins Netz.

Doch nach diesem Tor ging bei beiden Teams die spielerische Linie etwas verloren, was bei den Windverhältnissen aber auch kein Wunder war. So blieb Soest zwar optisch überlegen, doch Torraumszenen gab es ausgesprochen selten. Große Chancen blieben gänzlich aus. In der Schlussphase machte Torjäger Abdullah Sahin dann aus der vierten Chance der Gäste den vierten Treffer (83.), and das Spiel war entschieden. Soest bäumte sich zwar noch einmal auf, doch der TSC blieb cool.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare