Wechsel offiziell

Dzenis Burnic verlässt BVB - Transfer zu Zweitliga-Klub fix

Der Hammer Dzenis Burnic (rechts) verlässt den BVB und wechselt zum Zweitligisten 1. FC Heidenheim.
+
Der Hammer Dzenis Burnic (rechts) verlässt den BVB und wechselt zum Zweitligisten 1. FC Heidenheim.

Dzenis Burnic hat einen neuen Verein. Der gebürtige Hammer verlässt Borussia Dortmund und wechselt in die 2. Bundesliga. Dort erhält er einen Drei-Jahres-Vertrag.

  • Dzenis Burnic wird Borussia Dortmund wohl endgültig verlassen.
  • Der in Hamm geborene Mittelfeldspieler steht vor einem Wechsel zu einem Zweitligisten.
  • Fix: Dzenis Burnic wechselt zum 1. FC Heidenheim (Update vom 3. August, 10.03 Uhr).

Update vom 3. August, 10.03 Uhr: Dzenis Burnic (22) hat einen neuen Verein. Der Mittelfeldspieler wechselt von Borussia Dortmund zum 1. FC Heidenheim, wie die Klubs am Montagvormittag bekanntgaben. Beim Zweitligisten erhält der gebürtige Hammer einen bis Sommer 2023 gültigen Drei-Jahres-Vertrag. Die Ablösesumme soll im sechsstelligen Bereich liegen. 

"Wir freuen uns, mit Dzenis einen jungen und trotzdem schon durchaus zweitligaerfahrenen Spieler für unser zentrales Mittelfeld verpflichten zu können. Sein spielerisches Potential soll uns helfen, die Abgänge im Zentrum zu kompensieren und unseren Spielaufbau weiterzuentwickeln. Dzenis ist in seinem Jahrgang eines der größten Talente auf dieser Position, er kann jetzt bei uns den nächsten Schritt in seiner Karriere machen", erklärt Holger Sanwald, FCH Vorstandsvorsitzender.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Lieber BVB, liebe Fans! Vorweg muss ich sagen, dass es mir wirklich schwer fällt, diesen Text zu verfassen... Allerdings ist für mich nun die Zeit gekommen, um mich gebührend von euch allen zu verabschieden. Ich danke euch für die 13 Jahre, die ich Teil der BVB Familie sein durfte, für 4 U-Meisterschaften, für die Chance, meine ersten Schritte als Profi gehen zu können, für die Erfahrung Champions League spielen zu dürfen und vorallem danke ich EUCH! Ohne euren Support wäre das alles nicht möglich gewesen und ich kann aufrichtig sagen, dass ihr mich zu dem gemacht habt, der ich heute bin. Es ist Zeit für eine neue Herausforderung, aber der BVB wird für immer in meinem Herzen bleiben - soviel steht fest! Euer Dzenis

Ein Beitrag geteilt von Dženis Burnić (@dz.burnic) am

"Wir sind froh, dass ein weiterer Spieler aus dem BVB-Nachwuchsleistungszentrum den Sprung in den Profi-Fußball geschafft hat", wird Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc in der Klub-Mitteilung zitiert.

Burnic war zuletzt an Dynamo Dresden ausgeliehen.

Dzenis Burnic vor endgültigem Abschied vom BVB - Wechsel steht bevor

[Erstmeldung] Hamm - Der Trainingsauftakt beim Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund findet am Donnerstag ohne den aus Hamm stammenden Dzenis Burnic (22) statt. Eigentlich hätte der Mittelfeldspieler, der vom BVB in den vergangenen zwei Jahren an Zweitliga-Absteiger Dynamo Dresden ausgeliehen war, wieder beim deutschen Vizemeister erscheinen müssen, da sein Vertrag noch bis zum 30. Juni 2021 läuft.

BVB: Sechsstellige Ablösesumme für Transfer von Dzenis Burnic

Doch alles deutet darauf hin, dass der schon mit sieben Jahren vom SV 26 Heessen zur Borussia gewechselte Burnic seine Zelte in Dortmund endgültig abbrechen wird.

Der 22 Jahre alte Burnic steht offenbar kurz vor der Unterschrift bei einem Zweitligisten. Der Defensivspieler soll den BVB für eine sechsstellige Ablösesumme verlassen können.

Dzenis Burnic (BVB): Mitten in Transfer-Gesprächen

Fest steht nur, wie der Vater am Mittwochabend erklärte, dass Dzenis Burnic nicht zum Trainingsauftakt des BVB nach Dortmund, wo am Sonntag Corona-Testungen und Leistungsdiagnostik auf dem Programm stehen, fahren und somit nicht mehr Teil des Kaders von Borussia Dortmund sein wird.

Einen Vertrag bei einem anderen Klub habe Dzenis bisher nicht unterschrieben, ein Transfer steht noch nicht fest. „Wir befinden uns noch mitten in Gesprächen“, bestätigte Almin Burnic im Gespräch mit unserer Zeitung.

Dzenis Burnic verlässt BVB - St. Pauli wohl kein Thema

Beim FC St. Pauli, wo Burnic im Gespräch sein soll, ist er nach Informationen dieser Redaktion kein Thema. Als Kandidat gilt derweil der 1. FC Heidenheim, der in der Relegation gegen den Werder Bremen den Aufstieg in die Bundesliga verpasste.

Der U21-Nationalspieler Burnic, der in der Jugend mit den Nachwuchsteams von Borussia Dortmund gleich viermal Deutscher Meister wurde, hatte in der 2. Bundesliga insgesamt 34 Spiele für Dynamo Dresden bestritten. Doch Burnic sah nach dem Abstieg in die 3. Liga bei Dynamo keine sportliche Perspektive mehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare