Reibungsloser Ablauf des Tests in der Evora Arena

+
Fortuna Düsseldorf und Arminia Bielefeld trennten sich in der Evora Arena 1:1.

HAMM - Die prominenten Gäste trennten sich schiedlich-friedlich – und der Fußball-Abteilungsleiter der Hammer SpVg war rundum zufrieden.

„Wir freuen uns, wenn wir solche Teams begrüßen dürfen. Damit konnten wir uns als Verein ein wenig präsentieren“, sagte Dirk Blumenkemper nach dem reibungslosen Verlauf des Testspiels zwischen dem Fußball-Zweitligisten Fortuna Düsseldorf und dem Drittliga-Spitzenreiter Arminia Bielefeld in der Evora Arena, an dessen Ende es 1:1 (0:0) stand. Die beiden Teams hatten die Lippestadt als Austragungsort ausgewählt, da Hamm etwa auf halbem Weg zwischen den zwei Städten liegt.

Dadurch, dass die Klubs im Vorfeld darum gebeten hatten, die Begegnung unter Ausschluss der Öffentlichkeit durchzuführen, hielt sich der organisatorische Aufwand für die HSV in Grenzen. „Es ging in erster Linie darum, die Infrastruktur bereit zu stellen. Und das war gut zu leisten“, sagte Blumenkemper. Die Treffer in dem Testspiel erzielten Ben Halloran für die Fortuna (58.) und Manuel Junglas (86.) für die Arminen. - fh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare