Eisbären siegen zum Saisonabschluss in Frankfurt

+
Im letzten Pokalrundenspiel setzten sich die Hammer Eisbären mit 6:5 durch.

FRANKFURT -  Mit einem 6:5 (3:0, 1:1, 2:4)-Erfolg bei der 1b-Mannschaft der Frankfurter Löwen haben die Hammer Eisbären die Eishockey-Pokalrunde Ost-West abgeschlossen. Die 20 erkämpften Punkte müssten am Ende eigentlich zu Platz zwei hinter Pokalsieger Schönheide reichen.

Nach zwei Dritteln lagen die Hammer, die am Samstagabend auf ihre Kontingentspieler verzichten mussten, deutlich mit 4:1 vorn. „Doch dann haben wir irgendwie die Konzentration verloren. Frankfurt hat sogar noch ausgeglichen, doch haben sich die Jungs am Ende zusammengerissen und den Sieg eingefahren“, freute sich Trainer Daniel Galonska über die drei Punkte zum Saisonkehraus. Matchwinner aus Hammer Sicht wurde Ibrahim Weißleder, der allein dreimal traf. Zwei Tore steuert Christoph Ulrich bei. Einmal traf Dustin Demuth.

Die Entscheidung, ob Galonska auch in der kommenden Saison die Eisbären trainiert, wird erst nach der Ratssitzung fallen, in dem über die Zukunft der Eishalle abgestimmt wird. „Es laufen derzeit noch Gespräche. Es sieht aber positiv aus“, meinte Galonska. -  P. Sch.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare