Handball

Diese Spieler haben sich für einen Vertrag beim ASV Hamm-Westfalen entschieden

+
Bleibt beim ASV: Fabian Huesmann.

Die Kaderplanungen für die nahe Zukunft sind beim Handball-Zweitligisten ASV Hamm-Westfalen weit fortgeschritten. Nachdem der Verein bereits Spielmacher Merten Krings und Rechtsaußen Marten Franke vom TV Emsdetten unter Vertrag genommen hat, bestätigte ASV-Geschäftsführer Franz Dressel nun den Vollzug bei zwei weiteren Personalien.

„Wir haben die Verträge mit Vyron Papadopoulos und Fabian Huesmann verlängert“, bestätigte Dressel. „Die beiden bilden ein sehr gutes Gespann auf der Linksaußen-Position.“ Während Huesmann direkt für zwei Jahre verlängerte, erhielt der Grieche Papadopoulos zunächst einen Kontrakt für ein weiteres Jahr „mit der Option, dass wir frühzeitig im Winter über eine weitere Verlängerung sprechen“, sagte Dressel.

Huesmann ist bereits 2012 als 18-Jähriger aus der Jugend des PSV Recklinghausen zum ASV gekommen, hat sich in den vergangenen Jahren stetig weiterentwickelt und ist eine feste Größe im Kader geworden – sowohl in der Mannschaft als auch in der Jugendarbeit.

Verlängert: Vyron Papadopoulos.

Ganz frisch unterschrieben ist der Kontrakt von Papadopoulos, der damit in seine dritte Saison beim ASV geht, nachdem er im Sommer 2017 aus Rostock nach Hamm gekommen war. „Papa ist als Mann für die schnellen Gegenstöße der perfekte Partner auf der Linksaußenposition für Fabi, der in der Deckung auch auf der Halbposition eingesetzt werden kann“, ergänzen sich beide Spieler für Dressel perfekt.

In guten Verhandlungen mit Lukas Blohme

Gut möglich, dass sich in den nächsten Tagen auch Lukas Blohme dazu entschließt, beim ASV zu verlängern. „Wir stehen mit seinem Berater in guten Gesprächen und ich glaube, dass es noch im März eine Entscheidung gibt“, sagt Dressel, der dem schnellen Rechtsaußen „auch eine berufliche Perspektive geboten“ hat. Zudem soll noch ein junger, talentierter Halblinker verpflichtet werden. Sollten sich diese beiden Spieler für den ASV entscheiden, „wären unsere Planungen abgeschlossen“, so Dressel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare