Fußball

Die Hammer SpVg verpflichtet zwei Offensivspieler

Rion Latifaj wechselt zur Hammer SpVg
+
Rion Latifaj wechselt zur Hammer SpVg

Die Hammer SpVg biegt in Sachen Personalplanung für die neue Saison auf die Zielgerade ein und nimmt zwei weitere Akteure für die kommende Spielzeit in der Fußball-Oberliga unter Vertrag.

Hamm – Mit dem 24 Jahre alten Rion Latifaj und dem 19-jährigen Noah Bagdat präsentiert das Team von Trainer Steven Degelmann, das seit Montag weiß, dass es auch in der kommenden Saison in der Fußball-Oberliga antreten wird, jetzt zwei weitere Verstärkungen für die kommende Spielzeit und sieht sich damit gut gerüstet für die ab Sommer anstehenden Aufgaben. „Den Großteil der Neuverpflichtungen und Vertragsverlängerungen haben wir getätigt. Jetzt führen wir noch Gespräche mit den Jungs aus unserem aktuellen Kader, mit denen es bislang noch keine Übereinkunft gegeben hat”, sagt Holger Wortmann, der Sportliche Leiter der HSV.

Mit Latifaj, der in der Spielzeit 2019/20 das Trikot von RW Ahlen trug und seitdem vereinslos war, ist Wortmann bereits seit Oktober des vergangenen Jahres in Kontakt. Umso erfreuter zeigt er sich, dass er mit dem offensiven Mittelfeldspieler nun eine Übereinkunft über eine Zusammenarbeit getroffen hat. „Rion ist eine schneller und trickreicher Akteur, der einen guten Abschluss hat”, zählt der Sportliche Leiter die Stärken des Neuzugangs auf, der in der Jugend beim SC Paderborn 07, VfL Osnabrück und DSC Arminia Bielefeld ausgebildet worden ist. Mittlerweile hat er bereits 86 Oberligapartien bestritten und bringt daher auch einiges an Erfahrung mit in den Hammer Osten. „Er wird unsere Qualität im Spiel nach vorne definitiv erhöhen”, betont Wortmann.

Ebenfalls im Offensivbereich fühlt sich der aus Lünen stammende Bagdat am wohlsten, allerdings besetzt er am liebsten die Außenpositionen, wo er seine enorme Schnelligkeit am besten einbringen kann. Der 19-Jährige war in der Jugend für Schalke 04, Preußen Münster und RW Ahlen aktiv, als er aber im vergangenen Sommer zu den Seniorenbereich aufrückte, schloss er sich dem Dortmunder A-Kreisligisten Sportfreunde Ay Yildiz Derne an. „Da Noah gleichzeitig eine Ausbildung in einem Autohaus begonnen hatte, wusste er nicht, wie gut er den neuen Job mit dem Fußball unter einen Hut bekommen kann. Er hat jetzt gemerkt, dass er beides vereinbaren und sogar mehr Zeit aufbringen kann. Daher hat er uns die Zusage gegeben”, erklärt Wortmann, der über einen Bekannten den Tipp bekommen hat und dann den Kontakt zu dem Nachwuchsakteur aufnahm: „Er hat eine gute sportliche Ausbildung gehabt. Wir trauen ihm den Sprung in unsere Oberliga-Mannschaft auf jeden Fall zu.”

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare