1. wa.de
  2. Sport
  3. Hamm

Die Hammer SpVg startet entspannt in die Vorbereitung

Erstellt:

Von: Patrick Droste

Kommentare

Steven Degelmann begrüßt seine Winterverstärkungen Tim Breuer (links) und Casey Backhaus.
Steven Degelmann begrüßt seine Winterverstärkungen Tim Breuer (links) und Casey Backhaus. © Bruse

Trainingsauftakt bei der HSV mit zwei neuen Spielern, aber ohne Torhüter Kevin Scierski.

Hamm – Die Hammer SpVg hat Zeit. Viel Zeit. Erst am 6. März steht mit der Heimpartie gegen die Sportfreunde Siegen das erste Pflichtspiel des neuen Jahres in der Fußball-Oberliga an. Daher startete Coach Steven Degelmann mit seinen Schützlingen am Dienstagabend bei der Premieren-Übungseinheit 2022 ganz entspannt in die Vorbereitung. „Die Jungs sollen Spaß haben“, meinte der 39-Jährige und verriet, dass in dieser Woche keine anstrengenden Laufeinheiten anstehen, sondern, dass es vor allem um die Ballgewöhnung geht. „Bis Anfang März müssen wir ja noch Steigerungspotenzial haben.“

Überhaupt ist die Stimmung im Hammer Osten eine entspannte und gelassene. Dies genossen auch Tim Breuer und Casey Backhaus, die beiden Winterneuzugänge der HSV von den Ligakonkurrenten Holzwickeder SC und SG Wattenscheid 09. „Tim hat ja in seinem ersten Seniorenjahr bis zum Saisonabbruch alle acht Spiele für uns bestritten, ehe er nach Holzwickede gewechselt ist. Für ihn gilt es jetzt, an diese Leistungen anzuknüpfen“, betonte Degelmann. „Und Casey hat in Wattenscheid nicht die Spielanteile bekommen, die er sich erhofft hat. Er ist jemand, der mit viel Tempo über die linke Seite kommt und eine gute Alternative zu Anil Saraman ist.“

Allerdings haben die Hammer auch einen Abgang zu verzeichnen. Kevin Scierski, der in Kamen eine Ausbildung absolviert, schafft es zeitlich nicht mehr, an den Trainingseinheiten teilzunehmen. „Schon zu Ende des vergangenen Jahres war er manchmal nur einmal in der Woche dabei. Daher ist er auf uns zugekommen und hat darum gebeten, seinen Vertrag aufzulösen“, erklärte Holger Wortmann, der Sportliche Leiter der Hamemr SpVg. Als zweiten Mann neben Stammkeeper Tim Oberwahrenbrock haben die Verantwortlichen des Oberligisten nun A-Junioren-Torwart Jonas Trebing hochgeschrieben. „Er wird in der Rückrunde zu uns stoßen“, meinte Wortmann, der in den kommenden zwei Wochen noch einige Testspieler zum Training einladen will. „Da werden wir dann mal schauen, was noch passiert. Fakt ist aber, dass unsere Situation deutlich komfortabler ist als vor einem Jahr, als wir nach acht Niederlagen und dem Abbruch nicht wussten, wann und in welcher Liga es für uns weiter geht.“

Degelmann will derweil mit seinem Team in den nächsten Wochen die Grundlage dafür legen, dass die HSV an die guten Leistungen aus den beiden letzten Spielen des Jahres 2021 anknüpft. Da hatten die Hammer mit 2:1 gegen Eintracht Rheine sowie mit 1:0 bei der TSG Sprockhövel gewonnen und damit sechs Zähler eingefahren, durch die sie mit 18 Punkten auf der Habenseite als Tabellen-13. überwintern durften. „In den verbleibenden vier Partien der Hinserie wollen wir so viele Punkte wie möglich holen, damit wir uns gut positionieren können“, sagte Degelmann.

Im günstigsten Fall kann die HSV sogar noch die Aufstiegsrunde erreichen, doch damit will sich der Coach derzeit (noch) nicht beschäftigen. „Ich war in der Schule nicht der Dümmste und konnte auch ein bisschen rechnen. Aber angesichts der vielen Nachholspiele fällt es mir schwer, herauszufinden, ob wir noch auf Platz zehn schielen können oder nicht. Daher wollen wir vorrangig ein solides Fundament für die Abstiegsrunde schaffen, denn da kommen noch einige knackige Spiele auf uns zu“, stellte Degelmann klar.

Erfreut hat der HSV-Trainer erkennen dürfen, dass seine Akteure seit dem 1. Januar „individuell gut an sich gearbeitet haben“ und daher in einem optimalen Fitnesszustand zum ersten Training erschienen waren. „Das werden wir in den nächsten Wochen noch ausbauen, damit alle physisch auf dem höchsten Niveau sind. Und wir wollen uns natürlich auch fußballerisch weiter verbessern“, meinte Degelmann – damit es vielleicht doch noch etwas wird mit dem Sprung in die Aufstiegsrunde.

Auch interessant

Kommentare