Fußball

Hammer SpVg präsentiert nächsten Neuzugang

Zivko Radojcic kommt vom TuS Bövinghausen zur HSV.
+
Zivko Radojcic kommt vom TuS Bövinghausen zur HSV.

Die Hammer SpVg ist auf dem Transfermarkt noch einmal tätig geworden und hat Zivko Radojcic, einen 24 Jahren alten Mittelfeldspieler vom ambitionierten Westfalenligisten TuS Bövinghausen, verpflichtet.

Hamm - „Damit haben wir unseren 21. Platz im Kader besetzt und unsere personellen Planungen abgeschlossen“, sagt Holger Wortmann, der Sportliche Leiter des Fußball-Oberligisten, schiebt dann aber noch nach: „Mal schauen, was die Zeit noch bringt.“

„Stark in der Balleroberung“

Radojcic ist in der Jugend bei RW Essen und Preußen Münster ausgebildet worden und ist im Seniorenbereich für Westfalia Herne (Oberliga) sowie BSV Schüren und Bövinghausen (Westfalenliga) aufgelaufen. „Da hat er gezeigt, welch talentierter Mittelfeldakteur er ist“, betont Wortmann. „Er ist stark in der Balleroberung, verfügt über ein sauberes Passspiel und ist mit einem sowohl defensiv als auch offensiv gutem Kopfball ausgestattet. Wir sind davon überzeugt, dass er unsere Mannschaft weiterbringen wird.“

Zuvor hatte die HSV bereits Patrick Nemec (DJK TuS Hordel), Noah Bagdat (SF Ay Yildiz Herne), Sebastian Stroemer, Tobias Fuest, Patrick Schmidt, Frederik Falk (alle SpVg Beckum), Rion Latifaj (zuletzt RW Ahlen) und Jannik Guhse (eigene A-Junioren) als Neuzugänge präsentiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare