Gegen TV Emsdetten

Derbysieg und Rekordkulisse: ASV feiert

+
David Wiencek setzte sich mit dem ASV Hamm-Westfalen gegen den TV Emsdetten durch.

HAMM - Großartige Weihnachten für den ASV Hamm-Westfalen: Der Handball-Zweitligist feierte am Freitagabend dank einer starken zweiten Halbzeit einen 31:23 (14:14)-Derbysieg gegen den TV Emsdetten. Und das auch noch vor der Saison-Rekordkulisse von 2527 Zuschauern in der Westpress-Arena.

In der ersten Halbzeit hatte es nicht nach einem deutlichen Erfolg der Gastgeber ausgesehen. Sie lagen die meiste Zeit zurück. Immer wieder legte der TV Emsdetten einen Treffer vor, doch absetzen konnte sich das Team nicht. Die höchste Führung der Gäste war zunächst ein 5:7, aus dem der ASV – nach einer Auszeit – durch Treffer von David Wiencek und Lars Gudat rasch wieder ein 7:7 machte. Erst in der 24. Minute bejubelten die ASV-Fans die erste Führung ihrer Mannschaft durch Joscha Ritterbach zum 11:10. Es blieb die einzige der Hammer bis zur Halbzeit (14:14).

Aber dann: Nach dem Seitenwechsel ließen die Gastgeber fast acht Minuten lang keinen Gegentreffer zu und zogen durch Tore von Markus Fuchs (2) und Ondrej Zdrahala (2 Siebenmeter) auf 18:14 davon. Eine zweite Trefferserie durch Zdrahala (erneut per 7m), Fuchs und Ritterbach von 20:17 auf 23:17 (45.) brachte das Rothenpieler-Team dem Sieg ein gutes Stück näher. Der war spätestens mit Wienceks Tor zum 28:21 vier Minuten vor dem Ende in trockenen Tüchern. Am Ende hieß es 31:23.

Bilder vom Derbysieg des ASV

31:23 - ASV landet klaren Heimsieg gegen Emsdetten

Die erfolgreichsten Torschützen bei Hamm waren Fuchs und Zdrahala mit jeweils sieben Treffern. Für den TV Emsdetten traf Iso Sluijters am häufigsten. Auch er brachte es auf sieben Tore. - WA

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare