5. Derby: Königsborn zu Gast bei Eisbären

+
Einer der wenigen Verteidiger in Hamms Kader: Thomas Richter (rechts).

HAMM -  Gegen Duisburg (2:5) und Frankfurt (2:3) schrammten die Hammer Eisbären am Wochenende trotz guter Leistungen an einem Punktgewinn vorbei. Am Dienstag im Nachholspiel gegen die Königsborn Bulldogs (19.30 Uhr/Eissporthalle am Maxipark) sollen Zähler her – nach Möglichkeit alle drei.

Das fünfte Derby der laufenden Oberliga-Saison war am vergangenen Dienstag ausgefallen, weil das Team aus Unna nicht genug Spieler zusammenbekam. Doch auch ohne Grippewelle pfeift Königsborn personell aus dem letzten Loch. Bei der 4:10-Pleite in Duisburg verletzten sich am Sonntag noch Niklas Clusen (Knochen- und Bänderverletzung) und Stefan Streser (Verdacht auf Kieferbruch).

Hinzu kommt, dass Sebastian Pigache, erst vor wenigen Wochen von Hamm nach Unna gewechselt, den Bulldogs aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stehen wird. KJEC-Trainer Frank Gentges wird daher nur mit einer Rumpftruppe auflaufen. Sein Derby-Debüt wird der 22-jährige Andy Bathgate geben, den der KJEC als Ersatz für den verletzten Slowaken Martin Filo holte.

Auch bei den Gastgebern könnte es besser aussehen. Aaron Reckers gesellt sich zum langzeitverletzten Lucas Becker ins Eisbären-Lazarett. Er klemmte sich in der Partie gegen Frankfurt einen Nerv am Rücken ein und vergrößert damit die Abwehr-Sorgen von Trainer Milan Vanek, der zudem auf die beruflich verhinderten Christian Gose und Tim Pietzko verzichten muss.

Die Zuversicht Vaneks ist dennoch groß. „Wir haben gegen Duisburg und Frankfurt Punkte verschenkt, aber wir haben auch gesehen, dass wir mit den Besten mithalten können. Die Jungs hatten die Kraft, das Tempo bis zum Ende mitzugehen“, meinte Vanek, der nur die Chancenverwertung bemängelte: „Da fehlt es den Spielern noch an Erfahrung und Aggressivität vor dem Tor.“ - sst

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare