Eishockey

Das Vorbereitungsprogramm der Hammer Eisbären steht

Die Hammer Eisbären starten in die Vorbereitung.
+
Die Hammer Eisbären starten in die Vorbereitung.

Nachdem der Deutsche Eishockey-Bund den Saisonstart der Oberligen vom 16./17. Oktober auf den 6. November verschoben hat, haben die Hammer Eisbären ihr Vorbereitungsprogramm geändert.

Hamm -  So fallen zum Beispiel die beiden für Ende September geplanten Testspiele gegen die Moskitos Essen aus, da die Verträge der Spieler erst später in Kraft treten werden. Die erste Begegnung wird das Team von Trainer Ralf Hoja nun am 9. Oktober um 20 Uhr in der heimischen Halle gegen die Füchse Duisburg bestreiten. Zum Rückspiel kommt es zwei Tage später, wenn die Hammer am Sonntag (11. Oktober) um 18.30 Uhr in Duisburg antreten.

Duelle mit Ratingen und Krefeld

Die beiden Wochenenden nach den Duellen gegen die Füchse stehen dann ganz im Zeichen der Begegnungen mit den Ratinger Ice Aliens und dem U23-Team der Krefeld Pinguine. Am Freitag, 16. Oktober, geht es zuhause gegen Ratingen (20 Uhr), am 18. Oktober treten die Eisbären um 17.15 Uhr in Krefeld an, das Rückspiel gegen den Nachwuchs der Pinguine findet am 23. Oktober um 20 Uhr in Hamm statt und die zweite Partie in Ratingen am 25. Oktober um 18 Uhr.

Ehe dann am Freitag, 6. November, die neue Saison startet, absolvieren die Eisbären am Wochenende zuvor am Freitag, 30. Oktober, zuhause (20 Uhr) und am Sonntag, 1. November, auswärts (18 Uhr) noch zwei Generalproben gegen die Hannover Scorpions.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare