TT-Damen des TuS Uentrop kassieren die Höchstrafe

+
Nadine Sillus konnte als einzige Spielerin des TuS Uentrop einen Satz für sich entscheiden.

BAD DRIBURG ▪ Dass sie verloren, war zu erwarten gewesen. Dass die Niederlage deutlich ausfiel, war nicht überraschend. Aber dass die Tischtennis-Damen des TuS Uentrop vom Zweitliga-Spitzenreiter deklassiert wurden, war richtig bitter. Wie im Hinspiel musste sich das Team von Dieter Ende und Falk Linnepe dem ungeschlagenen TuS Bad Driburg mit 0:6 geschlagen geben. Beim Hinspiel in Hamm hatte der TuS aber wenigstens sechs Sätze gewonnen. Am Samstag konnten die Uentroperinnen in den sechs Begegnungen nur einen Durchgang für sich entscheiden.

Nadine Sillus/Judith Hanselka verloren im Doppel ebenso 0:3 (5:11: 5:11, 7:11) gegen Katharina Michajlova/Elena Waggermayer wie Alexandra Scheld/Jessica Wirdemann gegen Nina Mittelham/Andrea Todorovic (13:15, 10:12, 7:11). Im Einzel unterlag Scheld Todorovic mit 3:11, 8:11 und 4:11. Sillus verlor gegen Mittelham unglücklich 11:7, 10:12, 9:11 und 17:19, Hanselka gegen Michajlova 8:11, 6:11 und 6:11. Wirdemann hatte gegen Waggermayer keine Chance und zog mit 4:11, 6:11, 3:11 den Kürzeren.

An diesem Sonntag (14 Uhr) ist ein Sieg Pflicht für die Damen des TuS. Das punktlose Schlusslicht DJK Blau-Weiß Münster kommt nach Hamm. ▪ mak

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare