Zweiter Coronafall bei den Eisbären - Auch beide Wochenend-Spiele sind abgesagt

Kein Bully am Mittwoch bei den Eisbären: Das Spiel bei der EG Diez-Limburg ist abgesagt worden.
+
Kein Bully am Mittwoch bei den Eisbären: Das Spiel bei der EG Diez-Limburg ist abgesagt worden.

Nicht nur das für Mittwoch, 10. Februar, angesetzte Spiel der Hammer Eisbären in der Eishockey-Nord ist abgesetzt worden.

Hamm - Die Eisbären mussten sich am Mittwoch erst gar nicht auf den Weg nach Diez machen. Gegen Mittag erreichte den Verein die Nachricht, dass es nach einem PCR-Test einen positiven Corona-Befund in der Mannschaft gebe und die Partie aus diesem Grund nicht stattfinden kann. Der Name des Spielers wird vom Verein nicht mitgeteilt. „Das ist ganz frisch. Wir haben vor zehn Minuten den Verband davon unterrichtet. Mehr kann ich dazu noch nicht sagen“, meinte Manager Jan Koch gegen 12.30 Uhr. Am Abend wurde dann ein zweiter Corona-Fall im Team durch einen PCR-Test bestätigt.

Nach Rücksprache mit dem DEB wurden laut Koch danach auch die Begegnungen am Freitag in Diez und das Heimspiel am Sonntag gegen den Herforder EV offiziell vom Spielplan abgesetzt. Der Trainingsbetrieb ist ausgesetzt. „Wie und wann es danach für uns weiter geht, wissen wir noch nicht“, will Koch erst die Reaktionen der zuständigen Gesundheitsämter abwarten. Das nächste Heimspiel ist für den 19. Februar gegen die Icefighters Leipzig. geplant.

Inzwischen sind fast alle Vereine in der Oberliga Nord betroffen gewesen. Einen Coronafall gibt es bei den Eisbären zum zweiten Mal. Bereits Anfang Dezember mussten die Hammer den Spielbetrieb aussetzen. Da waren acht Spieler positiv getestet worden.

Wegen der Corona-Infektion bei den Hammer Eisbären ist auch das für Mittwoch geplante Gastspiel der Rostock Piranhas beim Herner EV vorsorglich abgesagt worden, da die Rostocker am vergangenen Sonntag in Hamm auf dem Eis gestanden haben. Das teilte der HEV auf seiner Facebookseite mit. Das Team von der Küste saß gestern bereits im Bus auf dem Weg nach Herne und drehte dann um, um anschließend PCR-Tests vorzunehmen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare