Auswirkungen der Pandemie

Corona-Fälle: Einige Spiele im Fußballkreis Unna/Hamm abgesagt

Wegen der Corona-Krise werden einige Spiele im Fußballkreis Unna/Hamm abgesagt.
+
Wegen der Corona-Krise werden einige Spiele im Fußballkreis Unna/Hamm abgesagt.

[Update] Die immer weiter steigende Zahl an Corona-Fällen in Hamm wirkt sich auch empfindlich auf das Geschehen in den Fußball-Ligen aus. Es gibt mehrere Spielabsagen.

Hamm - Die immer weiter steigende Zahl an Corona-Fällen in Hamm wirkt sich auch empfindlich auf das heimische Sportgeschehen aus. Nachdem bereits am Donnerstag (24. September) die für Sonntag geplante Begegnung der Fußball-Kreisliga-A zwischen dem Hammer SC 08 und dem Türkischen SC Hamm auf Grund von Corona-Verdachtsfällen im Team der Gäste vom Staffelleiter Friedhelm Wittwer offiziell vom Spielplan abgesetzt worden war, wurde am Freitag auch das Bezirksliga-Derby zwischen dem TuS Germania Lohauserholz und dem SVE Heessen, das ebenfalls am Sonntag angepfiffen werden sollte, bereits im Vorfeld gestrichen.

Ein Spieler des TuS und gleich zwei Akteure des Aufsteigers aus Heessen befinden sich derzeit in Quarantäne. Da beide Vereine kein Risiko eingehen wollen, baten sie Staffelleiter Herbert Nüsken (Hamm) darum, die Partie abzusetzen.

Coronavirus in Hamm: Spielabsagen in den Fußball-Ligen

Für Nüsken keine einfache Sache, da Absagen auf Grund von Corona-Verdachtsfällen nur möglich sind, wenn gleich drei Spieler einer Mannschaft betroffen sind. Nach Rücksprache mit dem Vorsitzenden des Verbands-Fußball-Ausschusses entschied sich Nüsken jedoch dazu, dem Wunsch der Vereine zu folgen. „Ich möchte die Verantwortung nicht übernehmen, wenn am Ende doch etwas passiert“, erklärte der Staffelleiter, der beide Vereine aufforderte, möglichst schnell einen Nachholtermin zu präsentieren. Vermutlich werden sich Hölzken und die Heessener auf den 6. oder 7. Oktober einigen.

Fußball in der Corona-Krise: Partie von Oberligist Rhynern findet statt

Dagegen wird Oberligist SV Westfalia Rhynern, dessen Partie am Mittwoch in Paderborn wegen eines Kontaktes eines Spieler in einer Schule mit der Tochter einer infizierten Person aus Vorsichtsgründen abgesagt worden war, am Sonntag um 15 Uhr zum Heimspiel gegen den SV Schermbeck am Papenloh wieder auflaufen, da der Test negativ ausfiel.

Abgesagt ist auch das Spiel des Landesliga-Aufsteigers SG Bockum-Hövel am Sonntag gegen den VfL Senden, da es einen Verdachtsfall innerhalb der Bockum-Höveler Mannschaft gibt. Die Bockum-Höveler, die deshalb auch die ganze Woche nicht trainiert haben, hatten darauf gehofft, dass das Ergebnis noch im Laufe des Freitags eintreffen wird. „Wir haben bis Freitagabend kein Ergebnis erhalten, daher haben wir das Spiel nach Absprache mit dem Gegner und dem Staffelleiter abgesagt“, erklärte Spielertrainer David Schmidt.

Einige Vereine hätten sich eine generelle Absage für das Wochenende durch die Politik gewünscht. Doch die lehnt Hamms Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann entschieden ab: „Das ist genau das, was wir nicht wollen. Wir wollen keinen zweiten Lockdown."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare