1. wa.de
  2. Sport
  3. Hamm

Corona-Ausbruch beim SKG Herringen

Erstellt:

Von: Dirk Dörmann

Kommentare

Für die Fans des SK Germania Herringen wird es am Samstag in der Glück-Auf-Halle nichts zu bejubeln geben.
Für die Fans des SK Germania Herringen wird es am Samstag in der Glück-Auf-Halle nichts zu bejubeln geben. © Reiner Mroß / Digitalfoto

Vier Spieler des Rollhockey-Bundesligisten SK Germania Herringen sind in dieser Woche positiv auf das Coronavirus getestet worden. Der Verband hat „zum Schutz aller Beteiligten“ bereits signalisiert, dass er dem Herringer Antrag auf Absage des Spiels am Samstag zustimmen wird.

Hamm - Ein „massiver“ Corona-Ausbruch beim Rollhockey-Bundesligisten SK Germania Herringen verhindert die Austragung des Heimspiels am Samstag gegen den RSC Darmstadt. Wie der SKG-Vorsitzende Michael Brandt am Donnerstag bestätigte, sind vier Spieler des amtierenden deutschen Meisters positiv getestet worden. „Wir haben diesen Umstand dem Verband mitgeteilt und um Verlegung des Meisterschaftsspiels am kommenden Samstag gebeten. Dieser hat bereits signalisiert, dass er unserem Antrag nachkommen wird. Wir müssen lediglich noch die Testergebnisse dem Verband zukommen lassen und erhalten dann umgehend die Bestätigung. Dies ist jedoch lediglich noch ein formaler Akt“, so Brandt.

Der Gegner aus Darmstadt sei bereits über die Absage informiert worden, ebenso die angesetzten Schiedsrichter. „Die Maßnahme dient in erster Linie dem Schutz aller Beteiligten“, sagt Brandt zur Begründung der Absetzung. Er geht davon aus, dass ein neuer Spiel-Termin zeitnah im nächsten Monat gefunden wird.

Auch interessant

Kommentare