Fußball

Corona-Absage: Der TuS Wiescherhöfen pausiert erneut

Georgios Gkikas (links) und der TuS Wiescherhöfen müssen erneut pausieren.
+
Georgios Gkikas (links) und der TuS Wiescherhöfen müssen erneut pausieren.

Zum dritten Mal in Folge ist ein Spiel des Fußball-Landesligisten TuS Wiescherhöfen abgesetzt worden. Diesmal fällt die Partie gegen die SG Borken aus.

Hamm - Das bislang letzte Pflichtspiel hat der TuS Wiescherhöfen am 27. September bestritten. Beim SV Dorsten-Hardt kassierte die Mannschaft von Thorsten Heinze eine 2:5-Niederlage. Auch am kommenden Wochenende wird der Fußball-Landesligist pausieren müssen – zum dritten Mal in Folge. Denn das für Sonntag angesetzte Heimspiel gegen die SG Borken ist am Donnerstagabend abgesetzt worden.

Jamal Abbi, Sportlicher Leiter des Tabellen-16., zeigte sich überrascht: „Mir ist kein Grund bekannt. Wir haben bislang auch keine Informationen bekommen. Vielleicht möchte Borken nicht nach Hamm reisen.“

So ist es allerdings nicht. Gerhard Rühlow, Staffelleiter der Landesliga (4), erklärte, weshalb er das Spiel abgesetzt hatte: „Borken hat einen Corona-Verdachtsfall in der Mannschaft. Der betroffene Spieler ist bereits getestet worden. Jetzt wird auf das Ergebnis gewartet. Die Statuten besagen, dass so in einem Fall das Spiel abgesetzt wird. Er kann ja längst Mitspieler angesteckt haben in der Zwischenzeit.“

Die Begegnung werde, so Rühlow, zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Wiescherhöfen hat jetzt bereits drei Nachholpartien angesammelt. Die Begegnung gegen Viktoria Heiden wird am Samstag, 31. Oktober, ausgetragen. Das Derby bei der SG Bockum-Hövel ist für Samstag, 21. November, terminiert worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare