1. wa.de
  2. Sport
  3. Hamm

BV 09 Hamm setzt auf ein neues System und sucht noch Verstärkungen

Erstellt:

Von: Karsten Steenbrede

Kommentare

Trainingsauftakt beim BV 09 Hamm: (hinten von links) Manuel Kampmann (Teammanager), Mustafa Harsit, Meik Grela, Thomas Fitzner (Sportlicher Leiter), (vorne von links) Kevin Kocaalan, Orcun Yalcin, Fathallah Karrouchi, Berke Karakaja und Dimar Gibert. Es fehlt Dominik Herfurth.
Trainingsauftakt beim BV 09 Hamm: (hinten von links) Manuel Kampmann (Teammanager), Mustafa Harsit, Meik Grela, Thomas Fitzner (Sportlicher Leiter), (vorne von links) Kevin Kocaalan, Orcun Yalcin, Fathallah Karrouchi, Berke Karakaja und Dimar Gibert. Es fehlt Dominik Herfurth. © Steenbrede

Der BV 09 Hamm ist in die Vorbereitung gestartet. Die Ziele werden beim Fußball-A-Ligisten klar formuliert. Die Kaderplanung ist allerdings noch nicht abgeschlossen.

Hamm - „Wir streben einen einstelligen Tabellenplatz an und wollen nichts mit dem Abstieg zu tun haben. Und das werden wir auch nicht“, erklärte BVH-Teammanager Manuel Kampmann, der nach mehreren schweren Verletzungen seine aktive Laufbahn beenden musste, beim offiziellen Trainingsauftakt am Nordendamm.

Beim BV 09 Hamm ist man wie bei vielen anderen Vereinen bereits vor Wochen wieder ins Training eingestiegen, hat sich locker bewegt und den Ball laufen lassen. Der Spaß stand eindeutig im Vordergrund, ehe vor zwei Wochen die Zügel angezogen wurden, um die konditionellen Grundlagen für die anstehende Spielzeit zu legen. „Wir trainieren jetzt dreimal in der Woche“, so Kampmann. „Trainer Orhan Secer hatte gefordert, sich fit zu halten. Einige haben sich in der Pause bewegt und sind joggen gegangen, andere müssen jetzt mehr nacharbeiten.“

Kocaalan und Harsit sollen Verantwortung übernehmen

Die Ausdauer steht bei den Schwarz-Gelben momentan im Vordergrund, denn fußballerisch sieht sich der BVH auch durch die Neuzugänge gut aufgestellt. Kevin Kocaalan (Eintracht Werne) und Mustafa Harsit (TSC Hamm) sollen im neuen Konzept Führungsrollen übernehmen. „Da sind wir sehr froh, dass wir sie bekommen haben“, sagt Kampmann.

Hinzu kommen mit Dimar Gibert, Berke Karakaya, Fathallah Karrouchi (alle IG Bönen II), Meik Grela (SVF Herringen), Dominik Herfurth (3. Mannschaft) und Orcun Yalcin (Yunus Emre HSV) sechs weitere Neuverpflichtungen, wodurch die Nordener momentan einen Kader von 21 Akteuren aufweisen.

„Mit dem einen oder anderen Spieler sind wir noch im Gespräch. Die Kaderplanung ist noch nicht abgeschlossen“, sagt Thomas Fitzner, Sportlicher Leiter des BVH. Kampmann ergänzt: „Wir wollen sonst auch noch in der Winterpause aktiv werden und Spieler zu uns holen.“

Mehr Ballbesitz ist das Ziel

Sportlich sind die Schwarz-Gelben dabei, ein neues 4-2-3-1-Spielsystem einzustudieren. Ziel ist es, mehr Ballbesitz zu haben und die Partien zu bestimmen, weswegen in den Übungseinheiten viel Wert auf Passsicherheit gelegt wird.

„Aber die Saison wird nicht einfach werden. Der VfL Kamen, Eintracht Werne und der VfL Mark haben richtig gute Mannschaften und sind die Favoriten“, glaubt Kampmann.

Auch interessant

Kommentare