Vier Herringer im deutschen Kader für die Rollhockey-EM

+
Die Nationalspieler des SK Germania Herringen: (hinten von links) Kevin Karschau, Robin Schulz, Lucas Karschau (hinten von links) und Liam Hages.

HAMM - Mit einem 24er Kader war Rollhockey-Bundestrainer Marc Berenbeck Anfang Februar in das EM-Jahr gestartet. Nach 18 Wochen gemeinsamer harter Arbeit hat sich nun das zehnköpfige Team für das Turnier vom 14. bis 19. Juli im spanischen Alcobendas bei Madrid herauskristallisiert. Die Topteams SKG Herringen (Liam Hages, Robin Schulz, Kevin und Lucas Karschau) und ERG Iserlohn bilden dabei mit jeweils vier Aktiven das Grundgerüst, zudem ist der RSC Darmstadt mit zwei Spielern in der EM-Auswahl vertreten.

„Es war eine unheimlich schwere Nominierung“, sagte Marc Berenbeck, der sich nach dem zweitägigen Abschlusstrainingslager in Iserlohn reichlich Zeit für ausführliche Vier-Augen-Gespräche genommen hatte, um seine Entscheidungen jedem Spieler persönlich mitzuteilen. „Die 16 Jungs, die ich zum Abschluss noch einmal eingeladen hatte, haben super mitgezogen. Am Ende machten Winzigkeiten den Unterschied aus!“ Und diese wollte der Coach jedem Einzelnen dann auch darlegen. - WA

Den ausführlichen Bericht lesen Sie am Dienstag in der Print-Ausgabe des WA.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare