Bundesliga-Turnier beim ASV Hamm-Westfalen

HAMM -  Kurz vor seinem Dreierturnier mit den beiden Erstligisten TBV Lemgo und Bergischer HC am Freitag (ab 17 Uhr in der Westpress-Arena) hat Handball-Zweitligist ASV Hamm-Westfalen eine neue Personalie zu melden: Kreisläufer Jan Brosch wird mit einem Zweitspielrecht ausgestattet und soll ab sofort beim Drittligisten VfL Gladbeck eingesetzt werden.

„Diese Entscheidung ist kurzfristig gereift“, sagt ASV-Coach Kay Rothenpieler. „Jan hat bei uns ja bisher nicht so viele Einsatzzeiten bekommen. Deshalb soll er sich dort die nötige Wettkampfhärte holen.“ Der 22-Jähige war zu Saisonbeginn vom Oberligisten TuRa Bergkamen nach Hamm gewechselt.

Das Blitzturnier gegen die beiden Erstligisten steht unterdessen unter keinem guten Stern, klagen doch alle drei Teams über Verletzungssorgen. Daher wurde die Spielzeit der Begegnungen von zwei Mal 25 auf einmal 30 Minuten verkürzt. „Für uns beginnt am Dienstag die Meisterschaft mit dem Spiel beim TSV Altenholz. Daher wäre die Intensität mit zwei Begegnungen über je 50 Minuten gegen diese starken Gegner angesichts der vielen Ausfälle einfach zu hoch“, begründete Kay Rothenpieler, Manager und Trainer des ASV, die Maßnahme. - güna

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare