Fußball

Jan-Niklas Beste denkt über Wechsel nach

+
Jan-Niklas Beste könnte den BVB im Sommer verlassen.

Jan-Niklas Beste, derzeit verletzter Linksverteidiger der A-Junioren von Borussia Dortmund aus Hamm, wird die Schwarz-Gelben mit großer Wahrscheinlichkeit nach dieser Saison verlassen.

Hamm - „Stand jetzt ist das so, dass ich nicht in Dortmund bleibe“, sagt der 19 Jahre alte Hammer, der sich Ende März im EM-Qualifikationsspiel der deutschen U19-Nationalmannschaft gegen Norwegen einen Korbhenkelriss im Knie zugezogen hat und seitdem verletzt ausfällt. Ende Mai wird Beste wieder fit sein und sich dann auf die neue Saison vorbereiten.

Zwar hat er beim BVB noch einen Vertrag bis 2019, doch da er nicht mit allzu vielen Einsatzchancen im Dortmunder Bundesliga-Team rechnet, kann er sich einen Wechsel oder eine Ausleihe zu einem anderen Erst- oder Zweitligisten gut vorstellen.

„Angebote sind da. Und ich würde gerne schauen, was für mich möglich ist“, sagt der Linksfuß, der am Donnerstag nur als Zuschauer verfolgen konnte, wie die A-Junioren von Borussia Dortmund das erste Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft gegen den Nachwuchs von Hertha BSC klar verloren (0:4).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare