Handball

ASV-Zweite holt Torwart aus Soest

+
Tim Faber spielt bald wieder für den ASV.

Hamm – Die zweite Mannschaft des ASV Hamm-Westfalen hängt momentan in der Schwebe. Der Oberliga-Tabellenführer weiß nicht, wie es in der aktuellen und erst recht in der kommenden Saison weitergehen wird. Dennoch präsentierte die ASV-Reserve nun ihren vierten Neuzugang.

Die Handball-Spielzeit ruht. Und momentan ist auch nicht absehbar, ob die laufende Saison nun fortgeführt- oder wegen der Corona-Pandemie zwangsbeendet wird. In besonderem Maße betriff die allgemeine Unsicherheit die Oberliga-Sieben des ASV Hamm-Westfalen, wenngleich die personellen Planungen für den aktuellen Tabellenführer unvermindert fortgesetzt werden. „Wir wissen nur halt nicht, ob wir demnächst in der 3. Handball-Bundesliga spielen oder erneut eine Runde in der Oberliga drehen“, erläutert der Hammer Sportwart Christof Reichenberger.

Faber ist Neuzugang Nummer vier

Der vermeldet indes den vierte Neuzugang für das Team. Neben Moritz Eigenbrodt (SV Menden), Florian Schösse (HC TuRa Bergkamen) und Tobias Filthaut (Tusem Essen) wird in der nächsten Spielrunde auch Torhüter Tim Faber (Soester TV) zu den Hammern stoßen.

Schon in der A- und B-Jugend im Hammer Osten

Der 28-jährige Schlussmann, der aus Bönen stammt, spielte zu A- und B-Jugendzeiten bereits beim ASV, ehe er sich über den HC TuRa Bergkamen der Oberliga-Sieben des Nachbarn Soester TV anschloss. „Tim passt in unsere Vereins-Philosophie, denn wir freuen uns über jeden Spieler, der das Handballspielen bei uns erlernt hat und dann auch den Weg in eine unserer Leistungsmannschaften findet“, erklärt Reichenberger. Zum ersten Mal einen Ball in die Hand nahm Faber allerdings als Achtjähriger beim RSV Altenbögge. Als die Bönener keine B-Jugend-Mannschaft mehr stellen konnten, wechselte er zum ASV.

Auch RSV Altenbögge hatte Interesse

Die Altenbögger hatten sich in diesem Jahr durchaus Gedanken gemacht, den „verlorenen Sohn“ zurückzuholen. Eine Kontaktaufnahme hatte es bereits gegeben, zumal sich der bisherige Stammkeeper Kai Kleeschulte in der Hinrunde schwer am Knie verletzt hat und seine Karriere wohl beenden muss. Faber entschied sich nun aber für das höherklassige Angebot aus Hamm.

ASV-Sportwart Christof Reichenberger freut sich über die Rückholaktion.

Faber spricht von "reizvoller "Aufgabe

Für den in Hamm wohnenden Schlussmann war die Entscheidung, seine Entwicklung beim ASV fortzusetzen, ein logischer Schritt: „Ich kenne den Klub und das Umfeld, habe mit Phil Schrage schon zu gemeinsamen Jugendzeiten gespielt und bin auch hoch motiviert. Die Hammer Struktur stimmt und die Nähe zur Zweitliga-Mannschaft macht die Aufgabe für mich auch noch zusätzlich reizvoll“, erklärt Faber, der den Oberliga-Aufstieg mit dem HC TuRa Bergkamen als einen seiner sportlichen Höhepunkte bezeichnet.

„Wir freuen uns auf Tim, denn er hat sich doch enorm entwickelt“, wünscht sich auch Christof Reichenberger, dass der erfahrene Schlussmann schon bald zu einer festen Größe im Team der ASV-Zweiten heranreifen wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare