SG Bockum-Hövel gewinnt Wiederholungsspiel in Frömern

Fröndenberg - Zu einer mehr als deutlichen Angelegenheit wurde am Mittwochabend das Wiederholungsspiel zwischen dem SV Frömern und der SG Bockum-Hövel im Achtelfinale des Kreispokals. Der Bezirkligist aus Hamm setzte sich gegen den A-Kreisligisten klar mit 8:0 (3:0) durch.

Nachdem die Partie eine Woche zuvor wegen einer defekten Flutlichtanlage in der 70. Minute beim Stande von 1:1 hatte abgebrochen werden müssen, „blieb dieses Mal das Licht an“, wie Bockum-Hövels Trainer Markus Matzelle schmunzelnd anmerkte.

Bei der Neuansetzung der Partie in Frömern zeigten sich die klassenhöheren Bockum-Höveler dieses Mal konzentrierter als noch sieben Tage zuvor. „Vergangene Woche haben wir unsere Chancen nicht genutzt und waren früh in Rückstand geraten“, so Matzelle nach dem Schlusspfiff: „Heute muss ich meiner Mannschaft ein Kompliment machen.“

Den Bockum-Höveler Torreigen eröffnete Simon Schroth in der 13. Minute mit der Führung für die SG. Daniel Wieland erhöhte in der 28. Minute per Elfmeter auf 2:0, ehe Thomas Wilczek in der 35. Minute zum 3:0 traf.

Im zweiten Durchgang blieben die Bockum-Höveler engagiert bei der Sache und schraubten das Ergebnis nach weiteren Treffern von Steven Farchmin (48., 56, und 81), Wilczek (62.) und Wieland (73.) auf 8:0. Nächster Gegner ist nun der SV Stockum.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare