SG Bockum-Hövel gewinnt Wiederholungsspiel in Frömern

Fröndenberg - Zu einer mehr als deutlichen Angelegenheit wurde am Mittwochabend das Wiederholungsspiel zwischen dem SV Frömern und der SG Bockum-Hövel im Achtelfinale des Kreispokals. Der Bezirkligist aus Hamm setzte sich gegen den A-Kreisligisten klar mit 8:0 (3:0) durch.

Nachdem die Partie eine Woche zuvor wegen einer defekten Flutlichtanlage in der 70. Minute beim Stande von 1:1 hatte abgebrochen werden müssen, „blieb dieses Mal das Licht an“, wie Bockum-Hövels Trainer Markus Matzelle schmunzelnd anmerkte.

Bei der Neuansetzung der Partie in Frömern zeigten sich die klassenhöheren Bockum-Höveler dieses Mal konzentrierter als noch sieben Tage zuvor. „Vergangene Woche haben wir unsere Chancen nicht genutzt und waren früh in Rückstand geraten“, so Matzelle nach dem Schlusspfiff: „Heute muss ich meiner Mannschaft ein Kompliment machen.“

Den Bockum-Höveler Torreigen eröffnete Simon Schroth in der 13. Minute mit der Führung für die SG. Daniel Wieland erhöhte in der 28. Minute per Elfmeter auf 2:0, ehe Thomas Wilczek in der 35. Minute zum 3:0 traf.

Im zweiten Durchgang blieben die Bockum-Höveler engagiert bei der Sache und schraubten das Ergebnis nach weiteren Treffern von Steven Farchmin (48., 56, und 81), Wilczek (62.) und Wieland (73.) auf 8:0. Nächster Gegner ist nun der SV Stockum.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare