SVE mit Einsatz und Kampf in Freckenhorst erfolgreich

Foto: Mroß

Freckenhorst - Was alles möglich ist, wenn Wille und Einstellung stimmen, haben die Bezirksliga-Fußballer des SVE Heessen im Auswärtsspiel beim favorisierten TuS Freckenhorst gezeigt. Mit 1:0 (1:0) setzte sich die Mannschaft von Trainer Marian Christel vor 85 Zuschauern beim Tabellensiebten auf der Sportanlage an der Feidiekstraße durch.

„Das waren drei ganz wichtige Punkte, die wir uns hier erkämpft haben“, sagte der SVE-Trainer nach dem Abpfiff. Der Siegtreffer fiel bereits in der zehnten Spielminute. Bünyamin Uysal spielte einen Pass auf die Schnittstelle des Freckenhorster Abwehrverbands, Kevin Wender nahm den Ball an und schob ihn ins untere rechte Eck. Mit Pressing im Mittelfeld wollten die Gäste zum Erfolg kommen. Dass die Taktik bereits nach zehn Minuten aufging, freute den SVE-Trainer.

Die Gastgeber waren zwar die spielbestimmende Mannschaft, doch klare Torchancen blieben Mangelware. „Wenn wir beim Abschluss etwas konzentrierter gewesen wären, dann hätten wir zur Pause schon mit zwei Toren führen können“, erklärte der SVE-Coach. Da das jedoch nicht der Fall war, blieb es bis zum Abpfiff spannender, als es Christel lieb war. Doch zum Glück ließ seine Hintermannschaft nichts anbrennen. Ein Zweikampf, bei dem sich Konstantin Rühl eine Platzwunde am Kopf zuzog, sorgte in der 83. Minute für Aufregung. „Er ist mit seinem Gegenspieler zu Boden gegangen und der hat ihn mit dem Fuß erwischt“, schimpfte der Trainer. „Das sah nach Nachtreten aus und hätte betraft werden müssen. Schade, dass Konstantin ausgewechselt werden musste. Er war in seinem ersten Spiel ein ständiger Unruheherd in der gegnerischen Hälfte.“

Mit dem Dreier hat sich der SVE bis auf einen Punkt an den ersten Nichtabstiegsplatz, den Westfalen Liesborn inne hat, herangearbeitet. „Die Spieler haben gesehen, dass sie in der Bezirksliga durchaus mithalten können, wenn jeder an seine Grenzen geht und kämpft“, sagte Christel.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare