Rhynern verliert Testspiel beim Wuppertaler SV mit 1:3

+
Rhynerns Trainer Björn Mehnert war trotz der 1:3-Niederlage in Wuppertal nicht unzufrieden.

WUPPERTAL -   Fußball-Oberligist SV Westfalia Rhynern hat am Freitagabend ein Testspiel beim Niederrhein-Oberligisten Wuppertaler SV mit 1:3 (0:2) verloren. Dabei verkaufte sich die Westfalia weitaus besser, als es das Ergebnis ausdrückt.

„Wir haben ein ordentliches Spiel gezeigt, vor allem in der zweiten Hälfte auch in der Offensive demonstriert, zu was wir in der Lage sind“, zog Trainer Björn Mehnert ein positives Fazit. Philipp Hanke ließ schon in der ersten Minute eine Riesenchance zum 0:1 aus. Danach stand Rhynern in der Defensive gut, ließ wenig zu. Allerdings schlief die Abwehr nach einer Standardsituation beim 1:0 (20.) des WSV. Ein Torwartfehler von Schlussmann Christoph Hunnewinkel führte zum 2:0 (37.). Die Westfalia traute sich nach dem Wechsel mehr zu, übernahm die Spielkontrolle und kam in der 68. Minute zum verdienten Anschlusstreffer durch Hanke. Ein weiterer Torwartpatzer des eingewechselten Marcel Klemmer führte kurz vor Schluss (31.) zum 3:1-Endstand.

Bereits am Samstag trifft die Westfalia in einem weiteren Test am Papenloh auf die U19 des Bundesligisten SV Werder Bremen. Anstoß der Begegnung ist um 15.30 Uhr. Bereits ab 14.30 Uhr wird der Oberligist seine neue Mannschaft präsentieren und dabei jeden einzelnen Spieler vorstellen. -  P. Sch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare