Beim 1:0 gegen Slowenien in der Startelf

Dzenis Burnic mit U17 bei der EM weiter auf Erfolgskurs

+
Der Heessener Dzenis Burnic feierte den zweiten Sieg mit der U17 bei der EM in Bulgarien.

BURGAS - Dzenis Burnic, aus Heessen stammendes Fußball-Talent des BV Borussia Dortmund, steht bei seiner ersten Europameisterschaft mit der U17-Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes in Bulgarien ganz kurz vor dem Einzug in das Viertelfinale.

Drei Tage nach dem 2:0-Auftakterfolg über die starken Belgier gewann die Nationalmannschaft am Samstag in Burgas auch das zweite Gruppenspiel der Vorrunde gegen Slowenien verdient mit 1:0 (1:0). Den entscheidenden Treffer erzielte bereits nach acht Minuten der Bremer Stürmer Johannes Eggestein.

Lesen Sie zum Thema auch:

- Erfolgreicher EM-Auftakt für Heessener Dzenis Burnic

Mit U17 zur EM nach Bulgarien: Traumjahr für Fußballer Dzenis Burnic

- Dzenis Burnic für EM in Bulgarien nominiert

- Dzenis Burnic verlängert Vertrag beim BVB

- Dortmund verlängert mit vier Jung-Nationalspielern

- Dzenis Burnic (16) trainiert mit BVB-Profis

Im Gegensatz zur Auftaktpartie, in der Burnic erst nach 52 Minuten eingewechselt wurde, war der Hammer Schüler, der vor einigen Wochen in Dortmund einen Profivertrag bis 30. Juni 2018 unterschrieben hat, von Beginn an dabei.

„Ich hatte schon drauf gehofft, diesmal zur Startelf zu gehören“, meinte der 16-Jährige. „Vor der ersten Begegnung hatte ich noch aus einem Meisterschaftsspiel Probleme mit einer Rückenprellung, die jetzt aber ausgeklungen ist“, bestätigte Burnic, der diesmal im linken Mittelfeld eingesetzt wurde.

Großchance zum 2:0 ausgelassen

„Es läuft ganz gut für mich“, zog der Hammer eine zufriedenstellende Zwischenbilanz. Allerdings hat er sich doch ein wenig geärgert, dass er kurz vor seiner Auswechselung sechs Minuten vor Schluss die große Chance zum 2:0 vergab, als er freistehend an Sloweniens Torhüter Rok Vodiek scheiterte.

Was aber zum Glück an der guten Ausgangsposition nichts änderte. „Durch sind wir aber auch nach den zwei Siegen noch nicht“, betonte das BVB-Talent. Derzeit führen die Deutschen mit 3:0 Toren und sechs Punkten die Tabelle vor den punktgleichen Belgiern und Tschechen an.

Letztes Gruppenspiel am Dienstag gegen Tschechien

Tschechien ist am Dienstag ab 18 Uhr (live bei Eurosport) auch der letzte Gruppengegner der DFB-Auswahl. „Uns reicht schon ein Unentschieden, und das werden wir auch schaffen“, zeigte sich Burnic zuversichtlich.

Das Umfeld im bulgarischen Burgas bezeichnete er als sehr angenehm. Wir haben ein Riesen-Hotel mit Blick auf das Schwarze Meer. Darin wohnen übrigens alle Mannschaften“, berichtete der Nachwuchskicker.

17. Geburtstag fällt auf den Tag des EM-Endspiels

Da seine Eltern, die seit vielen Jahren in Heessen leben, aus Bosnien-Herzegowina stammen, ist Dzenis Burnic, der in Hamm geboren wurde, auch zweisprachig aufgewachsen. „Es gibt gute Kontakte zu den Spielern anderen Nationen. Aber am besten unterhalten kann ich mich natürlich mit den Kroaten“, erzählte Burnic.

Der möchte natürlich so lange wie möglich in Bulgarien bleiben und sich mit der DFB-Auswahl auch noch für die WM in Chile qualifizieren, die im September stattfindet. Das EM-Finale wird am 22. Mai ausgetragen. Und an diesem Tag wird Dzenis Burnic 17 Jahre alt. - P. Sch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare