2. Basketball-Regionalliga

TuS 59 HammStars vermelden ihren zweiten Neuzugang

+
Unter Trainer Ivan Rosic soll sich Neuzugang Jonas Kleinert bei den TuS 59 HammStars weiterentwickeln.

Die TuS 59 HammStars haben ihren zweiten Neuzugang für die kommende Saison in der 2. Basketball-Regionalliga unter Dach und Fach gebracht. Der 20-jährige Jonas Kleinert kommt vom Ligakonkurrenten BSV Wulfen und soll die Hammer vor allem auf der Position 2 (Shooting Guard) verstärken.

Hamm - Kleinert ist somit ähnlich wie der von den LippeBaskets Werne verpflichtete Niklas Keilinghaus als Ersatz für Semir Albinovic und Jason Fabek zu sehen. Die beiden Leistungsträger hatten die Hammer nach der Oberliga-Meisterschaft in Richtung 1. Regionalliga verlassen. Kleinert kann darüber hinaus auch auf der Position 3 (Small Forward) agieren und unter dem Korb punkten. Die HammStars-Verantwortlichen schätzen zudem seine Bereitschaft zu verteidigen.

Kleinert für Sportdirektor Schwennecker ein wichtiger Baustein

Sportdirektor Markus Schwennecker sieht in Kleinert einen wichtigen Baustein im Spiel der HammStars für die nächste Saison, der sein Potenzial unter der Regie von Headcoach Ivan Rosic erst noch entfalten werde. „Jonas wird mit uns zusammen sportlich wachsen. Daher gehe ich davon aus, dass wir über die nächste Saison hinaus auch weiter zusammen arbeiten werden, auch wenn wir allen Spielern in der Aufbauphase der HammStars einen Jahresvertrag anbieten“, wird Schwennecker in einer Mitteilung des Vereins zitiert.

Kleinert lernte den Basketballsport im Alter von zwölf Jahren in einer Schul-AG kennen und schloss sich seinem Heimatverein BG Dorsten an, bei dem er alle Jugendmannschaften durchlief. Daneben spielte er regelmäßig in der Nachwuchs-Bundesliga für die Metropol Baskets Ruhr, einer Spielgemeinschaft der Vereine ETB SW Essen, Citybaskets Recklinghausen und BSV Wulfen.

Unter Rosic schon Erfahrungen in 1. Regionalliga gesammelt

Rosic bot Kleinert schon im Alter von 16 Jahren im Erstregionalliga-Kader der BG Dorsten die Möglichkeit, Erfahrungen in dieser Liga zu sammeln. Nach zwei Jahren in der 1. Regionalliga unter dem heutigen Hammer Coach und zwei Jahren in Wulfen erhoffen sich die HammStars, dass Kleinert das Projekt in Hamm entscheidend mitgestaltet.

Zu seinen Beweggründen für den Wechsel nach Hamm äußerte der 1,90 Meter große Kleinert: „Ich beginne im Herbst ein Studium in Münster und werde mir dort auch eine Bleibe suchen. Das macht ein Pendeln nach Hamm viel leichter, als es von Dorsten aus der Fall wäre. Außerdem schätze ich Ivans Know-How und seine Trainingsmethoden. Ich glaube, dass ich mich unter seiner Leitung weiterentwickeln kann.“

Sieg und vorzeitige Aufstiegsfeier der TuS 59 HammStars

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare