2. Basketball-Regionalliga

Warum die HammStars gegen Recklinghausen nicht Favorit sind

+
HammStars-Spielmacher Kevin Donahue fehlte zuletzt wegen Rückenproblemen.

Die TuS 59 HammStars haben ihre jüngsten Heimspiele in der 2. Basketball-Regionalliga gewonnen. Citybasket Recklinghausen II, das am Freitag (20 Uhr) zu Gast ist, unterlag bei seinen beiden vergangenen Auswärtsauftritten. Starten die Hammer also als Favorit? „Das würde ich nicht so sehen“, betont Headcoach Ivan Rosic.

Für seine Zurückhaltung führt der Trainer, der mit seiner Vertragsverlängerung bis 2022 jüngst ein deutliches Zeichen gesetzt hat (WA berichtete), mehrere Gründe an. Da wären zum einen die Qualität des Gegners und die Struktur in dessen Mannschaft. In beidem sind die Recklinghäuser den Hammern nicht unähnlich. In der Tabelle trennen die Teams nur zwei Punkte. Die sechstplatzierten Gäste haben also die Chance, mit einem Sieg mit den HammStars auf Rang vier gleichzuziehen. Von daher unterstreicht Rosic: „Jedes Spiel ist für uns von Bedeutung, wenn man sieht, wie eng die Liga ist.“

Zudem verfügen beide Mannschaften über viele Nachwuchskräfte in ihren Reihen. „Die Jugendlichen werden auf beiden Seiten die Möglichkeit bekommen, Erfahrungen zu sammeln“, blickt Rosic voraus auf den Vergleich in der Märkischen Sporthalle mit der Citybasket-Reserve, bei der mit Mirko Bregulla ein alter Bekannter des Werners als Coach verantwortlich ist. „Ich freue mich auf das Wiedersehen. Gegen ihn habe ich schon viele Schlachten geschlagen“, erinnert sich Rosic an seine Karriere als Aktiver, als er mit Werne gegen Bregulla und Recklinghausen um den Aufstieg in die 1. Regionalliga gekämpft hatte.

Personelle Unklarheiten bei den HammStars und Recklinghausen

Zum anderen gibt es in Hamm wie auch bei den Gästen große personelle Unwägbarkeiten. „Wir wissen nicht, in welcher Zusammensetzung wir auflaufen werden“, betont der Coach. Bei der 78:85-Niederlage beim TVE Dortmund-Barop hatte Spielmacher Kevin Donahue wegen Rückenproblemen gefehlt. Ob der US-Amerikaner rechtzeitig für Recklinghausen wieder fit wird, stand am Donnerstag noch nicht fest. Klar dürfte jedenfalls sein: Im Vollbesitz seiner Kräfte wird Donahue angesichts der nötig gewordenen Trainingspause so oder so nicht sein. 

Zudem ist Niklas Keilinghaus erkältungsbedingt geschwächt und sein Einsatz fraglich. Citybasket hat hingegen die Option, auf Akteure mit Doppellizenz aus seiner ersten Mannschaft zurückzugreifen, die allerdings parallel in der 1. Regionalliga bei der BG Hagen ran muss.

Partie gegen Citybaskets vorgezogen wegen Play-offs in der JBBL

Fünf Partien haben die HammStars in dieser Saison noch zu absolvieren. Eine Vorgabe, wie viele Punkte das Team noch einsammeln soll, macht Rosic auf der Zielgeraden aber nicht. „Recklinghausen ist Brocken genug. Von daher denken wir nicht über dieses Spiel hinaus“, betont der Trainer, der sich ein wenig ärgert, wegen der Vorverlegung der Begegnung nicht das zeitgleich stattfindende erste Play-off-Finale der Hammer Eisbären verfolgen zu können. 

Die HammStars hatten Recklinghausen gebeten, das Duell vorzuziehen, weil Rosic am Samstag ab 13 Uhr als Co-Trainer der UBC/SCM Baskets Münsterland in den Play-offs der Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL) bei den Rockets aus Gotha im Einsatz ist. Für die Münsteraner spielt sein 13-jähriger Sohn Marko.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare