825 Zuschauer sehen 80 Treffer

Voting-Stars schlagen sich gegen den ASV achtbar

HAMM - Das Westfalen-Voting-Game hielt, was es zuvor versprochen hatte: Vor 825 Zuschauern forderte ein von Handball-Weltmeister Florian Kehrmann betreutes Auswahlteam am Mittwochabend die Mannschaft des ASV Hamm-Westfalen und verkaufte sich bei der 35:45 (13:19)-Niederlage gegen den Zweitligisten mehr als achtbar.

„Das war eine Riesensache. Wir haben eine tolle Leistung abgeliefert“, sagte Steffen Reich aus Lippstadt, der als einer von drei Co-Trainern von Kehrmann agierte.

Kehrmann selbst, der nach dieser Saison seine aktive Karriere beenden wird, war ebenfalls hoch zufrieden mit dem Auftritt seines Teams, dessen 14 Spieler im Vorfeld via Internet von 6600 Teilnehmern gewählt worden waren.

In der Mannschaft, die gegen den ASV von Coach Kay Rothenpieler antrat, reichte die Spannweite von der Kreisliga bis zur 3. Liga. „Wichtig ist, dass wir in den ersten fünf Minuten unserer Nervosität verlieren“, hatte Kehrmann gefordert.

Spätestens, als seinem Team der Anschlusstreffer zum 2:1 geglückt und es von den Zuschauern mit Riesenjubel bedacht worden war, war Kehrmanns Wunsch in Erfüllung gegangen.

Fotostrecke zum Handball-Abend in der Westpress-Arena

ASV-Hamm gegen Westfalen-Voting-Stars

Rubriklistenbild: © Szkudlarek

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare