Handball

ASV-II-Coach Schmidtmeier erwartet einen Schritt nach vorne

+
ASV-II-Trainer Dirk Schmidtmeier

Unter Ausschluss der Öffentlichkeit testet Handball-Drittligist ASV Hamm-Westfalen II am Sonntagnachmittag in Gladbeck.

Hamm - ASV-Coach Dirk Schmidtmeier zeigte sich auch zum Start in die Trainingswoche noch immer beeindruckt vom Testspiel-Auftakt bei der Oberliga-Sieben der TSG Harsewinkel. 

Seine Eindrücke teilte er der Mannschaft ausführlich vor der ersten Übungseinheit am Montag mit: „Viele Dinge haben mir beim 30:28-Erfolg sehr gefallen. Das hohe Spieltempo, der Druck im Angriff und auch in der Abwehr hatten wir unsere Gastgeber eigentlich immer gut im Griff“, urteilte der Coach.

Doch Schmidtmeier diskutierte mit seinen Spielern auch über Schwächen im Spiel. „Wir haben viel zu oft über die Mitte gespielt, beide Außenpositionen wurden vernachlässigt und auch das Zusammenspiel mit dem Kreis lief nicht immer rund“, fasste der Trainer die Mängelliste zusammen.

Melf Krause muss passen

Und so erhofft sich der ASV-Coach von seinen Spielern an diesem Wochenende im anstehenden Test gegen den VfL Gladbeck einen weiteren Schritt nach vorn. Der Neu-Drittligist aus Hamm muss allerdings auf seinen Kreisläufer Melf Krause (Sehnenverletzung) verzichten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare