Nach Coronafällen beim Gegner Dresden

ASV muss bis zum 2. Mai in Quarantäne - Drei Zweitliga-Spiele abgesetzt

Nach dem Spiel des ASV - hier mit Jakob Schwabe - in Dresden (Spielszene) müssen die Hammer in Quarantäne.
+
Nach dem Spiel des ASV - hier mit Jakob Schwabe - in Dresden (Spielszene) müssen die Hammer in Quarantäne.

Nachdem am Dienstag mehrere Spieler des HC Elbflorenz Dresden positiv auf das Coronavirus getestet worden sind, muss nun der ASV Hamm-Westfalen in der 2. Handball-Bundesliga ebenfalls in Quarantäne.

Hamm – Für die Mannschaft von Trainer Michael Lerscht ist es das erste Mal in dieser Saison. Die Dresdner - am vergangenen Sonntag Gastgeber des ASV - hatten ihre Fälle umgehend dem dortigen Gesundheitsamt gemeldet.

Vorsorglich in häusliche Quarantäne

ASV-Geschäftsführer Thomas Lammers, der von den Sachsen darüber in Kenntnis gesetzt wurde, versuchte bereits am späteren Mittwochnachmittag entsprechend erforderliche Schritte mit dem hiesigen Gesundheitsamt abzustimmen. Dies gelang nicht, und so schickte Lammers vorsorglich den gesamten Kader und alle am Sonntag in Dresden anwesenden Offiziellen in häusliche Quarantäne. Die eigenen PCR-Tests von Dienstag waren – wie am Freitag zuvor und bisher während der gesamten Saison – ohne Befund geblieben.

Häufung der Fälle beim Gegner

Im Verlauf des Donnerstags klärte sich nun die Situation und aufgrund der Häufung der Fälle in Dresden und einer möglichen Ansteckung während des Spiels am vergangenen Sonntag muss der Kader des ASV nach Rücksprache mit Hammer Gesundheitsamt nun vorsorglich bis einschließlich zum 2. Mai in Quarantäne.

Lammers hatte am Morgen zwar schon damit gerechnet, dass das Heimspiel gegen BBM Bietigheim an diesem Samstag, 24. April, nicht stattfinden würde, aber zumindest darauf gehofft, mit dem Auswärtsspiel am Dienstag, 27. April, beim Tabellenführer HSV Hamburg wieder in den Spielbetrieb einsteigen zu können.

Bietigheim, Hamburg und Hüttenberg abgesagt

Nun sind diese beiden Begegnungen ebenso abgesagt wie das für den kommenden Freitag, 30. April, geplante Heimspiel gegen den TV Hüttenberg. So steht das nächste reguläre Spiel für den ASV erst am 12. Mai zuhause gegen den TSV Bayer Dormagen an. Wann die drei Begegnungen nachgeholt werden, steht noch nicht fest.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare